LH Wallner und BM Starlinger: „Gunther Hessel wird Vorarlberger Militärkommandant“

Landeshauptmann: „Einvernehmliche Entscheidung mit Bundesminister Starlinger“ – Anerkennung und Dank für scheidenden Militärkommandanten Ernst Konzett

Wien (OTS) - Eine für Vorarlberg bedeutende personelle Weichenstellung im Sicherheitsbereich wurde von Verteidigungsminister Thomas Starlinger einvernehmlich mit Landeshauptmann Markus Wallner vorgenommen. Gunther Hessel, Oberst des Generalstabs, folgt Ende Jänner 2020 Brigadier Ernst Konzett als Militärkommandant von Vorarlberg nach. Im Alter von 65 Jahren verabschiedet sich Konzett nach knapp zehnjähriger Führungsverantwortung an der Kommandospitze in den wohlverdienten Ruhestand. Dem scheidenden Militärkommandanten zollt Wallner „Anerkennung und Dank für die langjährige, kompetente Sicherheitsarbeit im Dienste des Landes und seiner Menschen“. Nachfolger Hessel wünschen Wallner und Starlinger „viel Erfolg bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe.“

Mit Oberst Gunther Hessel übernimmt ein erfahrener Offizier die verantwortungsvolle Führungsaufgabe an der Spitze des Militärkommandos Vorarlberg, sind der Verteidigungsminister und der Landeshauptmann von der Führungsstärke des künftigen Militärkommandanten überzeugt. Zur neuen Herausforderung gratulieren beide dem gebürtigen Salzburger. „Gunther Hessel bringt alle Voraussetzungen mit, die für einen Kommandanten wichtig sind. Ich wünsche ihm für die Aufgabe als Militärkommandant alles Gute und viel Soldatenglück“, so Minister Starlinger. Die feierliche Kommandoübergabe ist für den 30. Jänner 2020 anberaumt.

Dank für „enormes Engagement“

„Rund ein Jahrzehnt hat Ernst Konzett das Militärkommando Vorarlberg mit großer Umsicht, beachtlicher Führungskompetenz und enormem Engagement gelenkt und dabei in etlichen, durchaus auch schwierigen Situationen, hohe Führungsqualität an den Tag gelegt“, würdigt der Landeshauptmann die vielfältigen Leistungen und Verdienste des scheidenden Vorarlberger Militärkommandanten. Verteidigungsminister Starlinger: „Brigadier Ernst Konzett hat mit ruhiger Hand das Militärkommando Vorarlberg geführt und über die lange Zeit Kontinuität bewiesen. Ich bedanke mich bei ihm für seine langjährige engagierte Dienstleistung für das Bundesheer und seinen hohen persönlichen Einsatz“, so der Minister.

Wallner erinnert an das traditionell gute Verhältnis zwischen Bundesheer und Land Vorarlberg: „Das Bundesheer spielt eine wesentliche Rolle in der heimischen Sicherheitsarchitektur“. In diesem Zusammenhang betont Wallner auch die Bedeutung von regionalen Sicherheits- und Militärstrukturen für Vorarlberg. Im Einsatzfall müssen genügend Soldaten mit entsprechendem Material in kurzer Zeit zur Verfügung stehen.

Gunther Hessel

Aufgewachsen ist Gunther Hessel in der Pinzgauer Gemeinde Maria Alm in Salzburg. Nach der Matura absolvierte er von 1986 bis 1989 die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt. Nach dem Generalstabslehrgang im Jahr 2003 wurde Hessel stellvertretender Kommandant und Chef des Stabes der 1. Jägerbrigade in Eisenstadt. Später, von 2009 bis 2012, war er als Militärvertreter in Brüssel eingesetzt. Im Anschluss daran leitete Oberst Hessel das Projekt sowie die Weiterentwicklung der Schul- und Akademiestrukturen im Bundesheer. Ab 2016 war Hessel außerdem Verbindungsoffizier zur Bundeswehr in Potsdam. Zu seinen Hobbys zählen Bergsteigen und Klettern. Hessel ist Vater zweier Kinder.

Ernst Konzett

Brigadier Ernst Konzett wurde 1955 in Bludenz geboren. Als Einjährig-Freiwilliger absolvierte er 1974 den Jagdkommando-Grundkurs. Danach besuchte er die Theresianische Militärakademie und musterte als Leutnant zum Jägerbataillon 23 nach Bregenz aus. 1979 wurde er wieder zum Jagdkommando versetzt. Ab 1982 übernahm er nach einem Lehrgang bei den "Special Forces" der US Army für vier Jahre die Führung einer Jägerkompanie in Vorarlberg und anschließend verschiedene Aufgaben in Stäben und Kommandanten-Funktionen. Als Angehöriger des Heeresbergführer-Ausbildungskaders leitete Konzett über 20 Jahre hinweg viele Alpinkurse im In- und Ausland und nahm immer wieder an Auslandseinsätzen und internationalen Übungen teil. Konzett ist Heeresbergführer, Heeresskilehrer und staatlich geprüfter ziviler Berg- und Skiführer sowie Militärfallschirmspringer. Bevor er im März 2010 zum Vorarlberger Militärkommandanten bestellt wurde, stand er der 6. Jägerbrigade als Kommandant vor. Konzett lebt in der Gemeinde Nüziders, ist verheiratet und Vater von einer Tochter und einem Sohn.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001