Erfolg für „Blind ermittelt – Das Haus der Lügen“: Bis zu 610.000 Zuseherinnen und Zusehern

Beste Reichweite für den dritten Film der ORF/ARD-Reihe mit Philipp Hochmair und Andreas Guenther

Wien (OTS) - Bis zu 610.000 Zuseherinnen und Zuseher gingen gestern, am Montag, dem 9. Dezember 2019, in ORF 1 mit Philipp Hochmair und Andreas Guenther in der ORF-Premiere von „Blind ermittelt – Das Haus der Lügen“ auf Verbrecherjagd – mit bislang bester Reichweite und höchstem Marktanteil. Durchschnittlich erreichte der gestrige Fall der ORF/ARD-Krimireihe 574.000 Zuseherinnen und Zuseher bei einem Marktanteil von 19 Prozent. Der Marktanteil bei den 12- bis 49-Jährigen erreichte 18 Prozent.

„Blind ermittelt“ ist eine Produktion der Mona Film in Zusammenarbeit mit dem ORF, der ARD Degeto für Das Erste mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008