ORF-Premiere: „Blind ermittelt – Das Haus der Lügen“ am 9. Dezember in ORF 1

Philipp Hochmair und Andreas Guenther ermitteln im dritten Fall der ORF/ARD-Krimireihe

Wien (OTS) - Bis zu 483.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren dabei, als Philipp Hochmair und Andreas Guenter am 2. Dezember 2019 in der Fortsetzung der „Blind ermittelt“-Reihe in ORF 1 in einen spannenden Entführungsfall verwickelt waren. Ihr nächster Fall führt das ungleiche Wiener Ermittlerduo nun in der ORF-Premiere am Montag, dem 9. Dezember 2019, um 20.15 Uhr in ORF 1 in „Das Haus der Lügen“. Im dritten Teil der ORF/ARD-Krimireihe „Blind ermittelt“ untersuchen sie einen besonders makabren Mordfall an einem Elite-Internat. Unter der Regie von David Nawrath standen neben Philipp Hochmair und Andreas Guenther auch Patricia Aulitzky, Jaschka Lämmert sowie in Episodenrollen Aenne Schwarz, Sascha Alexander Geršak, Andrea Wenzl, Enzo Gaier, Edita Malovčić u. v. a. vor der Kamera. Das Drehbuch stammt von Don Schubert. Die Dreharbeiten fanden in Wien und Umgebung und im Schloss Grafenegg in Niederösterreich statt.

Philipp Hochmair ist weiters am Mittwoch, dem 11. Dezember, um 20.15 Uhr in ORF 2 in „Ein Dorf wehrt sich“ zu sehen und nimmt gemeinsam mit Klaus Maria Brandauer am Donnerstag, dem 12. Dezember, um 23.05 Uhr in ORF 2 in „Stöckl.“-Spezial Platz: Einst waren sie Lehrer und Schüler, heute sind sie zwei außergewöhnliche Künstler. Im persönlichen Gespräch mit Barbara Stöckl sprechen die beiden über Erfolg, Ruhm und wie auch abseits des Scheinwerferlichts ein gutes Leben gelingen kann. Hochmair erzählt außerdem über seine bevorstehende Kino-Premiere „Glück gehabt“.

„Blind ermittelt – Das Haus der Lügen“ am 9. Dezember, 20.15 Uhr, ORF 1

Kommissarin Laura Janda (Jaschka Lämmert) wird auf einen bizarren Fall angesetzt: Der Direktor eines Elite-Internats in Wien wurde in den Privaträumen seiner Schule getötet. Es gibt keine Zeugen. Laura bittet ihren ehemaligen Chef Alexander Haller (Philipp Hochmair) um Hilfe und schleust ihn als neuen Musiklehrer in der Schule ein. Als er die attraktive Lehrerin Lotta Behrbach (Aenne Schwarz) kennenlernt, ist Alexander von seinen Gefühlen überrascht: Seit dem Tod seiner Lebensgefährtin Kara empfindet er zum ersten Mal wieder etwas für eine Frau. Niko (Andreas Guenther) überprüft die Familiengeschichten und Lebensumstände einiger Lehrender sowie von Schülerinnen und Schülern und entdeckt verdächtige Spuren. Alexander und Niko erkennen, dass die weiße Weste des Direktors nicht ganz weiß war.

„Blind ermittelt“ ist eine Produktion der Mona Film in Zusammenarbeit mit dem ORF, der ARD Degeto für Das Erste mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003