Donauinselfest: Scheck für die Wiener Frauenhäuser

Donauinselfest gegen Gewalt an Frauen – 10.574 Euro für die Wiener Frauenhäuser gesammelt.

Wien (OTS/SPW) - Die Charity-Aktion am Donauinselfest 2019 kam einer der wichtigsten Wiener Institutionen zum Schutz von Gewalt bedrohter Frauen und ihrer Kinder zugute: Den Wiener Frauenhäusern. Ganz im Zeichen des sozialen Zusammenhalts konnten BesucherInnen anhand unterschiedlicher Maßnahmen – wie durch das Mitbieten bei einer Charity-Auktion und dem Kauf des Donauinselfest-Stoffsackerls – den Verein aktiv unterstützen. Zusammen kamen 10.574 Euro, die nun pünktlich zur internationalen „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“-Kampagne, an die Wiener Frauenhäuser übergeben wurden.

Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, freut sich: „Ich möchte mich ganz herzlich bei all unseren großzügigen Spenderinnen und Spendern am Fest bedanken. Das Motto des Donauinselfest 2019 ‚Zusammen sind wir Wien‘ hat bewiesen: Wenn Menschen in unserer Gesellschaft besonderen Schutz benötigen, halten wir in Wien zusammen und stehen ihnen zur Seite.“

„Die Spendengelder ermöglichen Soforthilfen für Frauen und Kinder in Notsituationen – sie werden damit bei der Beschaffung von medizinischem Bedarf, Schulsachen, Dokumenten, Rechtsbeistand etc. unterstützt. Ein großes Dankeschön an die Donauinselfest-Gäste, die am Fest auch an jene denken, die Hilfe benötigen“, so Andrea Brem, Geschäftsführerin der Wiener Frauenhäuser.

Weitere Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen

„16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ – so der Titel einer internationalen Kampagne, die jährlich stattfindet und auch in Wien zu unterschiedlichen Veranstaltungen lädt. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen den Zeitraum vom Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte (10. Dezember), um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen. Wien nimmt seit 1992 an der Kampagne teil. Weitere Informationen und Veranstaltungshinweise finden Sie unter www.aoef.at/index.php/16-tage-gegen-gewalt.

Zum Schluss in eigener Sache

Das nächste Donauinselfest inklusive neuer Charity-Aktion nähert sich bereits mit großen Schritten: Noch 203 Mal schlafen bis zum #dif20, welches vom 26. bis 28. Juni 2020 stattfindet. Einmal mehr werden hier der soziale Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie der respektvolle Umgang miteinander großgeschrieben.

Über die Wiener Frauenhäuser

Der Verein Wiener Frauenhäuser wurde im Jahr 1978 gegründet. Es gibt vier Frauenhäuser, die misshandelten und/oder bedrohten Frauen und ihren Kindern Schutz und Hilfe bieten - sie alle werden seit Anbeginn von der Stadt Wien unterstützt und gefördert. Insgesamt stehen etwa 175 Plätze für Frauen und Kinder zur Verfügung. Bis 2022 sollen es fünf sein. Für Frauen, die nicht in einem Frauenhaus wohnen wollen, aber dennoch Hilfe und Beratung benötigen, steht eine ambulante Beratungsstelle zur Verfügung. Die Beratungen sind anonym und kostenlos. Weiters führt der Verein ein Übergangswohnhaus und mehrere Prekariumswohnungen.

www.frauenhaeuser-wien.at

Das Donauinselfest

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 37 Jahren wird auf der Donauinsel gegen Ende Juni ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. www.donauinselfest.at

#dif20

Bildmaterial finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums

Rückfragen & Kontakt:

Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH
Nicole Ustupska & Nele Renzenbrink
Tel.: +43 1 59932-22 bzw. 26
presse@donauinselfest.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001