WGKK-Projekt „Enorm in Form“ erfüllt schon seit sechs Jahren die Forderungen der NEOS

Über 360 Kinder haben bereits am Abnehmprogramm teilgenommen.

Wien (OTS) - „Das WGKK-Programm „Enorm in Form“ für übergewichtige Kinder und Jugendliche bietet seit sechs Jahren Bewegung, Ernährungsberatung und Psychotherapie in Kombination an. Mehr als 360 Kinder und Jugendliche und ihre Familien wurden damit bereits in den WGKK-Gesundheitszentren auf ihrem Weg zu einem nachhaltig, gesunden Lebensstil begleitet. Die Forderung der NEOS nach so einem Angebot ist also längst erfüllt“, stellen der Obmann der Wiener Gebietskrankenkasse Alois Bachmeier und Erol Holawatsch, Fachbereichsleiter für die Eigenen Einrichtungen der Österreichischen Gesundheitskasse, heute gemeinsam klar.

Im Programm „Enorm in Form“ begleiten KinderärztInnen, DiätologInnen und PsychotherapeutInnen Familien über mehrere Monate. Ziel ist nicht eine möglichst rasche Gewichtsreduktion, sondern ein langfristig gesunder Lebensstil. Das Programm wird sowohl für die Gruppe der 10- bis 14-Jährigen, als auch für Kinder von 6 bis 9 Jahre angeboten. Parallel zur diätologischen und psychologischen Beratung werden angepasste Bewegungseinheiten bei Sportorganisationen besucht. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Motivation der Kinder. Die teilnehmenden Kinder müssen bei der WGKK mitversichert sein. Das medizinisch-therapeutische Programm wird über die e-card abgerechnet. Nach dem Programm ist eine weitere Betreuung möglich.

Zum Programm:

Enorm in Form für die 6- bis 9-Jährigen: Grundvoraussetzung ist ein Body Mass Index über der 90. Perzentile. Am Beginn steht eine medizinische und psychologische Einstiegsuntersuchung in der Kinderambulanz des WGKK-Gesundheitszentrums Wien-Nord, sowie ein diätologisches Einzelgespräch. Wird ein besonderer psychotherapeutischer Betreuungsbedarf erkannt, wird diese Betreuung an der Sigmund Freud Universität im Einzelsetting angeboten. Das Programm ist in sechs Module aufgeteilt und soll in sechs Monaten absolviert werden. Jedes Modul besteht aus je zweimal 45 Minuten Schulung in der Gruppe über Ernährung und psychosoziale Themen. Der Einstieg in das Programm ist jederzeit möglich. Da die Eltern bzw. Bezugspersonen in dieser Altersgruppe wichtige Vorbilder sind, die ein gesundes Ernährungs- und Bewegungsverhalten überzeugt vorleben und konsequent gegenüber dem Kind umsetzen sollten, werden diese intensiv mitgeschult. Die Schulungen erfolgen in Gruppen durch PsychotherpeutInnen und DiätologInnen, wobei Kinder und Eltern getrennt werden. Bei jedem Modul wird die Körperzusammensetzung der Kinder mittels Bioimpedanz-Messung kontrolliert. Die Kinder müssen parallel an einem Bewegungsangebot der Partnersportvereine (mindestens 60 min/Woche) teilnehmen.

Enorm in Form für die 10- bis 14-Jährigen: Die Kinder kommen über fünf Monate mindestens zweimal wöchentlich zu Bewegungseinheiten zu den Sportvereinen ASKÖ WAT Wien, ASVÖ Wien oder SPORTUNION Wien. In wöchentlichen Gruppentreffen in den vier WGKK-Gesundheitszentren unterstützen und motivieren Psychotherapeutinnen der Sigmund-Freud-Privatuniversität die Kinder und greifen auch Probleme wie Mobbing-Erfahrungen auf. Wichtiger Bestandteil des Programms ist die altersgerechte Ernährungsberatung einmal im Monat. Der Einstieg ist jeweils zum Semesterbeginn möglich.

Nähere Informationen auf www.wgkk.at/enorminform

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Silvia Jirsa
E-Mail: silvia.jirsa@wgkk.at
Tel.: 01/60122-2110

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001