Hubert Fuchs: Keine Bargeld-Spenden in Buchhaltung der FPÖ

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesfinanzreferent DDr. Hubert Fuchs betont vor dem Hintergrund der Berichte über vermeintliche große Bargeldbeträge im Einflussbereich des ehemaligen FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache, dass er unmittelbar nach seinem Amtsantritt die Buchhaltung der FPÖ-Bundespartei prüfen ließ. Dabei seien keinerlei derartige Bargeld-Spenden aufgetaucht. „Ich kann mit Sicherheit sagen, dass die nun in den Medien angeführten großen Bargeldbeträge keinerlei Eingang in die Buchhaltung der FPÖ-Bundespartei gefunden haben. Ob der in der sogenannten Spesen-Affäre als Beschuldigter geführte Heinz-Christian Strache jemals Bargeld erhalten hat, entzieht sich dem Wissensstand der FPÖ-Bundespartei“, erklärt FPÖ-Bundesfinanzreferent und Nationalratsabgeordneter Hubert Fuchs.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0002