Verkehrsunfall nach Spontanerkrankung eines Autolenkers

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 29.11.2019, 17:30 Uhr

Vorfallsort: 09., Währinger Straße

Sachverhalt: Ein 76-jähriger PKW-Lenker verlor gestern Abend während der Fahrt die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen davor angehaltenen PKW. Er dürfte einen Herzanfall erlitten haben und konnte das Fahrzeug nicht mehr zum Stillstand bringen. Anwesende Ersthelfer holten nach dem Unfall den Mann sowie zwei Beifahrer aus dem Auto, starteten Erste-Hilfe-Maßnahmen und verständigten die Einsatzkräfte.
Eine Sektorstreife der Polizei Alsergrund übernahm als First Responder die Reanimationsmaßnahmen, hierbei kam auch der in jedem Streifenwagen der LPD Wien mitgeführte Defibrillator zum Einsatz. Der Mann konnte vorerst durch die Intervention von Berufsrettung und Polizei reanimiert werden, er wurde in kritischem Gesundheitszustand in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
Rückfragen: Landespolizeidirektion Wien
Pressestelle

Paul Eidenberger
Telefon: 01 31310 72133
E-Mail: paul.eidenberger@polizei.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien
Pressestelle
01/31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003