Vorläufiges Wahlergebnis der 13. Bundespersonalvertretungswahlen in Niederösterreich vom 27. – 28.11.2019 – siehe ANHANG

Schöls: Vorläufiges Wahlergebnis zeigt - ehrliche Arbeit wird belohnt!

St.Pölten (OTS) - Als eindeutige Bestätigung der Arbeit der „Christlichen Gewerkschafter“ in der Personalvertretung sieht der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst Niederösterreich das Ergebnis der 13. Bundespersonalvertretungswahlen in Niederösterreich. Mehr als 82,50 % der Kolleginnen und Kollegen des Bundesdienstes und der Landeslehrer haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und damit eindeutig signalisiert, dass ihr Vertrauen auch in Zukunft den Personalvertretern und Gewerkschaftsfunktionären gilt. Die Christgewerkschafter konnten ihren sehr hohen Anteil an Stimmen und Mandaten von der Bundespersonalvertretungswahl vor 5 Jahren mit 69,68% erfolgreich verteidigen, sondern sogar um 1,84 % ausbauen und in einigen Sparten wie zum Beispiel bei der Polizei im Bereich der Landesverteidigung sowie bei der Justizverwaltung und der Justizwache in Niederösterreich Stimmen und Mandate dazugewinnen. Die sozialdemokratischen Gewerkschafter erzielten 17,51 %, auf die UGÖD entfielen 3,62 %. Die AUF verlor leicht auf 6,31 %.

Schöls: „Dieses Wahlergebnis zeigt eindeutig, dass die Kolleginnen und Kollegen die ehrliche Arbeit der letzten 5 Jahre zu schätzen wissen und auch in Zukunft auf unsere Unterstützung vertrauen.“ Abschließend bedankte sich der Vorsitzende der GÖD-NÖ bei den vielen Funktionärinnen und Funktionären für die geleistete Arbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst Niederösterreich
Vors. Alfred Schöls
Tel.: 02742/35 16 16 – 16
noe@goed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO0001