Meine Mediathek – Curated By …

Neue Onlineausstellung der Österreichischen Mediathek

Wien (OTS) - Welche Rolle spielen Medien in unserer Biografie? Welche Aufnahmen haben unsere Sicht auf historische Ereignisse geprägt und sollten für die Zukunft bewahrt werden? Eine neue Onlineausstellung der Österreichischen Mediathek des Technischen Museums Wien fragt nach persönlichen Mediengeschichten.

14 Kenner/innen der Österreichischen Mediathek sprechen über ihre eigene Mediensozialisation und präsentieren eine individuelle Auswahl von Archivaufnahmen, die unbedingt für die Zukunft bewahrt werden sollten.

Folgende Personen präsentieren ihre Mediengeschichten:

Der Lehrer und Podcaster Lothar Bodingbauer erläutert die Unterschiede zwischen Radiosendungen und Podcasts. Der Sänger Adrian Eröd spricht über die Bedeutung des Live-Erlebnisses bei Opernaufführungen. Der Musiker Hans Peter Falkner (Attwenger) erzählt von den Veränderungen beim Tonträgerverkauf. Der Hörspielsammler Andreas Huemer erinnert sich an erste Hörerfahrungen mit Märchenkassetten als Kleinkind. Michael Loebenstein, der Direktor des österreichischen Filmmuseums, erzählt von seiner Faszination für Tonaufnahmen. Die Direktorin der Nationalbibliothek, Johanna Rachinger, erinnert sich an Fernsehübertragungen im elterlichen Gasthaus. Der Zeithistoriker Oliver Rathkolb spricht über die Bedeutung der Bewahrung politischer Kommunikation. Die Sozialarbeiterin Doris Reinbacher, erzählte von unterschiedlichen InterviewpartnerInnen und ihrem Interesse an Lebensgeschichten. Die Dirigentin Izabella Shareyko erzählt von Medienerfahrungen im kommunistischen Polen. Die Autorin und Journalistin Brita Steinwendtner reflektierte das Verhältnis zwischen Literatur und Mediengeschichte. Die Musikwissenschaftlerin Cornelia Szabo-Knotik skizziert die Vorteile von Medien für die Musikanalyse und die Faszination von audiovisuellen Ton- und Videoträgern. Die Managerin und Schauspielerin Lotte Tobisch spricht über ihre erste Medienerinnerung. Die Generaldirektorin des Technischen Museums Wien Gabriele Zuna-Kratky erinnert sich an das Anschauen der Übertragung der Mondlandung mit ihrer Großmutter und ihre Zeit als Leiterin der Österreichischen Phonothek.

LINK ZUR AUSSTELLUNG:
https://www.mediathek.at/meine-mediathek-curated-by/

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Mediathek
Mag. Johannes Kapeller
++43 1 597 36 69-7138
johannes.kapeller@mediathek.at
https://www.ots.at/redirect/mediathek21

Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
++43 1/899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMW0001