REMINDER 30.11. Ethik ohne Gott – 1. österreichischer Humanisten-Kongress

Prominente SpeakerInnen referieren über religionsfreie Pädagogik, selbstbestimmtes Sterben und neue alte Rollenbilder für Frau und Mann.

Wien (OTS) - Österreich soll säkularer werden. Mit diesem Anspruch versammeln sich die HumanistInnen des Landes am 30.11.19 im Rahmen eines sehr gut besetzten Kongresses. Mit Michael Bauer, Leiter des Humanistischen Verbandes Deutschland, Ulrike von Chossy, Leiterin von 30 religionsfreien Kindergärten, mit Mina Ahadi von der „säkularen Flüchtlingshilfe“ für Ex-Muslime, Alois Schöpf, der über selbstbestimmtes Sterben spricht sowie Bernhard Heinzlmaier über Säkularität im politischen Alltag.

Samstag 30.11.19, Aula am Campus der Universität Wien, Altes AKH, 1090 Wien, Spitalgasse 4; 9.00-19.00, www.humanisten.at/programm

www.humanisten.at




Rückfragen & Kontakt:

und Interviewanfragen: PURKARTHOFER PR, +43-664-4121491, info@purkarthofer-pr.at, www.purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001