Kontrollausschuss: Absage unverständlich

Seiser: Absage der heutigen Sitzung des Kontrollausschusses im Kärntner Landtag ist nicht nachvollziehbar und entbehrt jedweder sachlichen Grundlage.

Klagenfurt (OTS) - „Dass die heutige Sitzung des Kontrollausschusses dreißig Minuten vor Beginn durch den Ausschuss-Vorsitzenden Gernot Darmann abgesagt wurde, ist für mich in keiner Weise nachvollziehbar“, betont SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser angesichts der überraschenden Abberraumung der heutigen Sitzung des Kontrollausschusses. „Schließlich wäre heute Finanzreferentin Gaby Schaunig als Auskunftsperson zur Verfügung gestanden.“

„Noch unverständlicher ist aber, dass man als Scheinbegründung für die Absage fehlende Unterlagen ins Treffen führt, die seitens der Landesgesellschaften übermittelt werden hätten sollen. Einerseits stehen diese Unterlagen in keinem Zusammenhang mit der Finanzreferentin als Auskunftsperson und andererseits wär es ja eindeutig die Aufgabe von Gernot Darmann als Ausschuss-Vorsitzenden gewesen, diese Unterlagen fristgerecht zu besorgen und dem Ausschuss zur Verfügung zu stellen. Zukünftig wäre es wohl am besten, dass er zuerst die Unterlagen und die Materialbasis komplettiert, bevor er die Abgeordneten und entsprechende Regierungsmitglieder zu einer Sitzung einlädt, deren inhaltliche Vorbereitung er im Vorfeld verabsäumt hat“, schließt Seiser.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Landtagsklub Kärnten, Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001