Verdacht des versuchten Einbruchs in eine Wohnung

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 23.11.2019, 06:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Leopoldstadt

Sachverhalt:
Ein Mieter eines Mehrparteienhauses alarmierte die Polizei und gab an, soeben einen Einbrecher in die Flucht geschlagen zu haben. Er habe einen Mann an seinem Wohnzimmerfenster, welches über ein Baustellengerüst zugänglich ist, gesehen, der sowohl durch Tritte als auch durch Schläge mit einem metallischen Gegenstand versucht haben soll die Fensterscheibe einzuschlagen. Der vermeintliche Einbrecher habe erst von seinem Vorhaben abgelassen, als ihm der geschockte Mieter mit einem Hammer mehrmals auf die Hand schlug.
Die rasch eingetroffenen Polizisten konnten den augenscheinlich alkoholisierten Tatverdächtigen, einen 32-jährigen tunesischen Asylwerber, in einer nahegelegenen Parkanlage anhalten. Den metallischen Gegenstand, ein Teil eines Baustellengerüstes, hatte der Mann noch bei sich. Der 32-Jährige wurde festgenommen und polizeilich vernommen. Anschließend wurde die Staatsanwaltschaft Wien über den Vorfall in Kenntnis gesetzt, welche die U-Haft in Aussicht stellte.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002