Orange gehüllte Gebäude: UN Women und Soroptimist Austria setzen Zeichen

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Pyramidenkogelturm, Ars Electronica Center, Schloss Mirabell, Raiffeisenhaus 2 Wien, das Goldene Dachl: Bereits im vergangenen Jahr leuchteten während der UN-Women-Kampagne „Orange the World“ (25.11.-10.12.) viele symbolträchtige Gebäude in Österreich orange. „Dieses Jahr erhöht sich die Zahl von 70 auf mehr als 130 Gebäuden“, freut sich Marcella Sigmund-Graff, Präsidentin von Soroptimist International Austria.

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka wie auch viele Parlamentsabgeordnete tragen die schon bekannten orangen Buttons. Wie 2018 wird die Fassade am Josefsplatz orange angestrahlt. Heuer beteiligen sich ÖBB, Magenta und das Raiffeisen NÖ-Wien an der Kampagne. In der Zeit zwischen 25. November und 10. Dezember wird z.B. das oberste Stockwerk des Raiffeisenhauses 2 am Donaukanal orange beleuchtet und damit im Verbund mit den Veranstaltern sowie mit weiteren Institutionen und Unternehmen ein deutlich und weit sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen nach außen gesendet.

„Gewalt an Frauen hat in unserer Gesellschaft keinen Platz. Diese Werte wie auch die Gleichbehandlung von Frauen sind Teil unserer Magenta-DNA, Teil unserer Verantwortung für Mitmenschen und Umwelt. Bis Ende November legen wir deshalb unsere Farbe Magenta ab und hüllen das T-Center in vollflächiges Orange", sagt Andreas Bierwirth, CEO Magenta Telekom.

„Ein weiterer Erfolg für Soroptimist International Austria, Teil des weltweit größten Serviceclubs für Frauen mit 1,800 Mitglieder in Österreich, denn wir waren an der Organisation der Aktionstage maßgeblich beteiligt. Wir arbeiten eng und gerne mit unseren Partnern UN-Women Austria, Ban Ki-moon Centre und HeforShe Graz zusammen" sagt Marcella Sigmund-Graff.

Die diesjährige Kampagne fokussiert auf Spitäler, Frauenhäuser und Opferschutzgruppen, denn sie sind meist die erste Anlaufstelle für von Gewalttaten Betroffene. "Das Thema braucht nach wie vor dringend Sichtbarkeit", so Marcella Sigmund-Graff. Denn laut UN- Women und Statistiken des österreichischen Innenministeriums ist weltweit und auch hierzulande noch immer jede dritte Frau Opfer psychischer, physischer und/oder sexueller Gewalt. Die SI Austria-Präsidentin freut sich über die rege Unterstützung durch zahlreiche Institutionen und Unternehmen, denen das Thema wichtig ist und die an der Beleuchtungsaktion teilnehmen. Schauspielerin Ursula Strauss ist die österreichische Botschafterin der Kampagne. „Damit soll die Botschaft „Stoppt Gewalt an Frauen“ möglichst viel Aufmerksamkeit erfahren“, sagt Marcella Sigmund-Graff, die auf entsprechende Resonanz der Menschen in diesem Land hofft.

Orange the World
Orange the World

Rückfragen & Kontakt:

Marcella Sigmund-Graff
Präsidentin Soroptimist International Austria
Tel: +43 664 300 9579
Email: unionspresident@soroptimist.at
Website: www.orangetheworld.soroptimist.at
Kooperationspartner: www.unwomenaustria.at, https://bankimooncentre.org/, http://www.heforshe-graz.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016