Design-Innovation Stehlampe „Bubi“: Hut von Mühlbauer, Entwurf von Gregor Eichinger.

Neuestes Beispiel für „Wiener Eleganz“: Mühlbauer Stehlampe „Bubi“, präsentiert am 21. November. Made in Austria.

Wien (OTS) -

GREGOR EICHINGER DESIGN: MÜHLBAUER STEHLAMPE „BUBI“

„Bubi“ heißt neue, variantenreiche Lampenkreation von Gregor Eichinger. In Kooperation mit dem Wiener Hutmanufaktur Mühlbauer entwarf der Architekt und Designer eine Lampe, die die „Wiener Eleganz“ und traditionelles Handwerk neu interpretiert. Am 21. November erblickt „Bubi“ bei einer Präsentation im Mühlbauer-Shop in Wien das Licht der Öffentlichkeit. Vertrieben wird „Bubi“ über die Wiener Designfirma D.E.E.

HUTSTUMPEN WIRD LAMPENSCHIRM

Ausgangspukt für die Entwicklung von „Bubi“ ist der klassische Hutstumpen aus Mühlbauers Manufaktur. Gregor Eichinger griff dessen Form auf und entwickelte ein System aus wechselbaren, magnetisch an einem Ring beidseitig befestigbaren Lampenschirmen. So kann „Bubi“ sowohl mit zwei Hüten als auch mit einem einzelnen Hut bestückt werden.

Die konischen Lampenschirme gibt es in verschiedenen Formen und Farben, in Filz und Strohgeflecht – beides Materialien aus der traditionellen Wiener Hutproduktion.

Gregor Eichingers Design integriert das Leuchtmittel auf raffinierte Weise: Der LED-Streifen befindet sich innerhalb des Stahlrings, an dem die Hüte magnetisch anhaften.

Die leichte Handhabe ermöglicht einen einfachen Tausch der Lampenschirme je nach Farb- und Materialwunsch.

DIE IDEE ZU „BUBI“

Gregor Eichinger sieht Architektur, Interieur- und Produktdesign nicht als getrennte Felder. Seit jeher entwirft der Architekt und Designer auch Möbel, Leuchten, Beschläge für seine Interieurs. Jüngster Impuls für die Stehlampe „Bubi“ war die Leuchte mit Strumpfhosen-Schirm, Gregor Eichinger hatte sie in Kooperation mit dem Strickwarenhersteller Wolford für das SO/Hotel in Wien entwickelt. „Der Filz und das Strohgeflecht der Hutstümpfe bieten stabilere Strukturen,“ meint er in Bezug auf „Bubi“.

Besonders die Arbeit mit Licht sei herausfordernd: „LED-Licht war anfangs kalt und hart. Mein Ziel ist es, LED-Licht auf eine konsumierbarere Ebene zu bringen. Was die Atmosphäre anbelangt, sind wir sind vom Glühfaden verwöhnt worden“, so Eichinger.

Die Stehlampe „Bubi“ knüpft an die lange Tradition der Wiener Werkstätten an. Der Entwurf referiert an einen „Wiener Stil“, eine wientypische Eleganz, die sich aus der langen Expertise von Möbeldesign und Handwerk seit dem Biedermeier und dem Jugendstil ergibt. „Diese DNA ist noch vorhanden,“ meint Eichinger und versucht sie in seinen Designs in Kooperation mit österreichischen Herstellern sichtbar zu machen.

Erhältlich ist „Bubi“ über den Online-Shop von D.E.E., www.dee-design.com sowie in Mühlbauers Hutmanufaktur, Seilergasse 10, 1010 Wien und Neubaugasse 34, 1070 Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Jean-Francois Diet
06643568084
info@dee-design.com
www.dee-design.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012