Grüne Wien/Huemer: Es braucht eine feministische Klimapolitik - Feministische Klimakonferenz am 22. November

Wien (OTS) - „Es braucht eine feministische Klimapolitik, die unbezahlte Sorgearbeit und den sozialen Sektor stärker in den Blick nimmt und die Frauen in den Entscheidungs- und Umsetzungsprozessen eine Stimme gibt,“ fordert Barbara Huemer, Sprecherin der Grünen Frauen Wien. Frauen sind am stärksten von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen. Das wollen die Grünen Frauen mit der 1. Feministischen Klimakonferenz am 22. November 2019 thematisieren. Gemeinsam mit der Grünen Bildungswerkstatt Wien, WIDE – Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven laden sie zu einer breiten Diskussion zu den geschlechtsspezifischen Aspekten in der Klimakrise ein. Neun internationale und heimische ExpertInnen werden sich gemeinsam mit rund 100 TeilnehmerInnen mit den Auswirkungen der Klimakrise auf Frauen weltweit auseinandersetzen und mögliche Lösungen erarbeiten.

In der ersten Runde am Podium werden u.a. Minna Gilberg, Autorin des Berichts an das EU-Parlament „Women, Gender Equality and Climate Justice“, und Mariama Williams vom South Center in Genf, Expertin zu Klimaschutzfinanzierung und gendergerechter Klimapolitik, die Auswirkungen der Klimakrise auf Frauen im Globalen Süden diskutieren.

Beate Littig vom Institut für Höhere Studien, Meri Disoski, Nationalratsabgeordnete und Frauensprecherin der Grünen, und die Politikwissenschafterin Lena Ramstetter gehen in der zweiten Runde der Frage nach, welche Auswirkungen die Klimakrise auf Frauen am Arbeitsmarkt haben und wie eine gendergerechte Klimapolitik aussehen könnte.

Susanne Formanek von Grünstattgrau, Julianna Fehlinger der Bergbäuerinnen-Vereinigung Via Campesina und Karin Hiltgartner, Expertin für Klimaklagen an der TU Wien werden sich in der dritten Runde mit Beispielen aus der Praxis, wie der Klimakrise begegnet werden könnte.

Abschließend können die Teilnehmenden in einem Open Space Lösungsansätze mit den ExpertInnen diskutieren und daraus politische Forderungen entwickeln. Ausklingen wird der Abend bei Buffet und Musik.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Grünen Bildungswerkstatt Wien und WIDE und wird unterstützt von FIAN.

Die Diskussionsrunden am Podium werden in Österreichische Gebärdensprache gedolmetscht.


Wann: Fr., 22.11.2019, 13.00 - 22.00 Uhr (inkl. Abendessen und Ausklang mit Musik)

Wo: VHS Favoriten, Arthaberplatz 18, 1100 Wien

Weitere Infos unter: https://www.gbw.at/wien/veranstaltungen/ereignisansicht/event/feministische-klimakonferenz/


Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001