ORF III am Mittwoch: Premieren „Leben im Stanzertal“ und „Die imposante Schweiz – Vom Matterhorn zum Genfersee“

Außerdem: Tunnelbau und 3D-Drucker in „Quantensprung“ und „Quantensprung – Die Doku“, „science.talk spezial“ über Künstliche Intelligenz

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information führt am Mittwoch, dem 20. November 2019, ab 20.15 Uhr mit zwei Neuproduktionen ins Tiroler Stanzertal und in den Kanton Wallis im Südwesten der Schweiz.

Um 20.15 Uhr steht die „Heimat Österreich“-Premiere „Leben im Stanzertal“ von Martin Vogg auf dem Programm. Das Leben im kargen Hochland des Stanzertals, das zwischen Paznaun, Silvretta und Verwall verläuft, stellt die Menschen seit jeher vor ein umfassendes Problem:
Das wenige Wasser, das aus dem Berg kommt, muss für alle landwirtschaftlichen Flächen reichen. Mit der sogenannten Rieselbewässerung hat die Bevölkerung hier eine seit Generationen bewährte Form gefunden, die auch entsprechend gepflegt und verwaltet wird. Diese steht hier exemplarisch für den schonenden Umgang mit den Ressourcen und für die ständige Gratwanderung zwischen den Interessen von Mensch und Natur.

Anschließend geht es in einer „Land der Berge“-Premiere in „Die imposante Schweiz – Vom Matterhorn zum Genfersee“ (21.05 Uhr). Die Doku von Hans Jöchler erkundet den im Südwesten der Schweiz liegenden Kanton Wallis, wo 45 Berggipfel über 4.000 Meter in den Himmel ragen. Der bekannteste Gipfel ist unumstritten das Matterhorn in Zermatt, das durch seine besondere Felsformation längst zum Wahrzeichen der Schweiz geworden ist, von Alpinistinnen und Alpinisten aber häufig unterschätzt wird.

„Österreich – das Land der Tunnel“ ist um 21.55 Uhr Thema in „Quantensprung“. Die „Neue Österreichische Tunnelbaumethode“ ist heute eine der weltweit am häufigsten angewandten Arten, Tunnel zu bauen. Andreas Jäger besucht in diesem „Quantensprung“ einige der imposantesten Tunnelbaustellen des Landes sowie den Erzberg in der Steiermark, wo die Montanuniversität Leoben demnächst ein weltweit einzigartiges Tunnelforschungszentrum eröffnen wird.

Danach widmet sich „Quantensprung – Die Doku“ mit „3D – Zukunft aus dem Drucker“ (22.45 Uhr) von Philippe Borrel revolutionären wissenschaftlichen Entwicklungen. Von Körperteilen bis hin zu Waffen:
3D-Drucker können alles Erdenkliche produzieren und damit eine neue industrielle Revolution auslösen – da ist sich die Fachwelt einig. Schon jetzt ändert die Technologie die Art und Weise, wie an komplexe Probleme herangetreten wird.

Zum Abschluss des Abends zeigt ORF III ein „science.talk spezial“ zum Thema „Künstliche Intelligenz – Chance oder Gefahr?“ (23.40 Uhr). Welche Herausforderungen und Chancen sind mit künstlicher Intelligenz verbunden? Welche sozialen, ethischen und rechtlichen Fragen gilt es zu klären? Und welche Rolle spielen dabei Wissenschaft und Forschung? Diesen Fragen geht eine Ausstellung von Hochschulen und Forschungseinrichtungen an Bord der MS Wissenschaft zum Thema Künstliche Intelligenz nach.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003