Procter & Gamble ist Partner des 12. Deutschen Nachhaltigkeitstags

Schwalbach am Taunus (ots) -


- P&G unterstützt bereits im dritten Jahr den Deutschen
Nachhaltigkeitstag als Partner
- "Sustainability at Scale": Virginie Hélias, Chief Sustainability
Officer bei P&G, informiert in ihrer Rede über globale
Partnerschaften und lokale Initiativen, um Nachhaltigkeit im
Alltag in der Breite der Gesellschaft zu verankern
- Neben Beiträgen im Programm stellt P&G an eigenem Stand beim
Kongress Lösungen zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft vor

Der weltweit führende Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) ist zum dritten Mal Partner des Deutschen Nachhaltigkeitstags der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Seit 2008 zeichnet der Deutsche Nachhaltigkeitspreis jährlich kreative Lösungen für die Herausforderungen von morgen aus und würdigen ökologisches und soziales Engagement in Wirtschaft, Forschung, Architektur und Kommunen. In diesem Jahr stellen 100 Expertinnen und Experten unter dem Motto "100 Antworten" vor, wie gesellschaftliche und industrielle Transformation gelingen kann und welche Lösungen und Antworten sie in den Bereichen Klimaschutz, Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle, Biodiversität, urbane Mobilität, Verpackungslösungen und globale Kooperationen zur Diskussion anbieten. Der Kongress und die Preisverleihung des 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreises finden am 21. und 22. November 2019 in Düsseldorf statt.

Virginie Hélias, Chief Sustainability Officer bei P&G, wird am zweiten Konferenztag in ihrer Keynote "Sustainability at Scale - from intent to action" darüber sprechen, was P&G als global agierendes Konsumgüterunternehmen tut, um neue Wege aufzuzeigen und Nachhaltigkeit im Alltag in der Breite der Gesellschaft zu verankern. Ihr Beitrag zu den 100 Antworten lautet: "Eins ist klar: Wir müssen den großen Herausforderungen unserer Zeit global koordiniert und mit dem Willen zur Transformation begegnen. Dazu müssen die Unternehmen kooperieren und Allianzen bilden. Diese Allianzen brauchen eine klare Mission, einen Aktionsplan und sie müssen mit den erforderlichen Ressourcen ausgestattet sein, um den konkreten Aktionsplan zeitgerecht umzusetzen. Wenn persönliches Commitment der Unternehmensspitze und des Topmanagements hinzukommen, wird der Fortschritt nochmals beschleunigt."

Beim Nachhaltigkeits-Kongress in Düsseldorf nehmen P&G-Experten an verschiedenen Podiumsdiskussionen, u.a. zum Thema "Kreislaufwirtschaft - wo Plastik sich schon dreht" und "Plastikverpackungen - kluge Lösungen statt Aktionismus" teil.

P&G unterstreicht sein klares Bekenntnis zu mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Mit der Nachhaltigkeitsagenda "Ambition 2030" hat P&G die wesentlichen Elemente definiert, die dazu beitragen, nachhaltigen Konsum in der Breite der Gesellschaft zu verankern. P&G nutzt Lebenszyklusanalysen, um die tatsächliche Auswirkung der Marken zu ermitteln. Um das Leben der Menschen heute und für die kommenden Generationen zu verbessern, übernimmt P&G Verantwortung für einen nachhaltigen Umgang mit seinen Produkten und setzt in den Bereichen Akzente, in denen der Hebel für den Umweltschutz am größten ist. Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei P&G unter: https://www.pgnewsroom.de/Nachhaltigkeit


Über Procter & Gamble

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Braun®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden
Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Für das Engagement für mehr Nachhaltigkeit ist P&G mehrmals beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet worden: 2009 "Deutschlands nachhaltigste Forschung und Entwicklung" 2012 Pampers nominiert als "nachhaltigstes Produkt" 2016 Sonderpreis "Ressourceneffizienz" für innovative Rohstoff- und Recyclingkonzepte

Rückfragen & Kontakt:

P&G Unternehmenskommunikation, Sulzbacher Straße 40, 65824 Schwalbach/Ts.
Nina Knecht, Tel.: 0 61 96/89-8760, E-Mail: knecht.n@pg.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004