Nehammer: Integration wichtiger als der Bau von einer Moschee pro Bundesland

IGGÖ muss bei der Integration helfen anstatt eine Parallelgesellschaft aufzubauen

Wien (OTS) - Die Forderung von IGGÖ-Präsident Vural nach einer großen Moschee pro Bundesland ist für ÖVP-Generalsekretär und Integrationssprecher Karl Nehammer der falsche Weg: „Die IGGÖ darf Musliminnen und Muslime nicht weiter weg von unserer Gesellschaft bringen, sondern muss mithelfen, ihre Integration zu verbessern. Hier braucht es gemeinsame Anstrengungen und ein Bekenntnis zu unserem Wertekatalog statt falscher Fantasien mit Moscheen. Wir sind selbstverständlich nicht per se gegen Moscheen, den skizzierten Weg von einer großen Moschee pro Bundesland sehe ich aber als kritisch, weil das nicht zu einer Integration der Musliminnen und Muslime beiträgt, sondern das Gegenteil bewirkt“, sagt Nehammer.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001