Boys Day 2019: NÖ Pflege- und Betreuungszentren auch heuer Teil des österreichweiten Aktionstages

LR Teschl-Hofmeister: Ziel ist es, erste Berührungspunkte herzustellen

St. Pölten (OTS/NLK) - Auch heuer beteiligen sich die NÖ Pflege- und Betreuungszentren wieder aktiv am österreichweiten Boys Day und geben damit jungen Burschen die Möglichkeit, einen Einblick in die Tätigkeiten aller Berufsgruppen einer typischen Pflegeeinrichtung zu bekommen. „Durch den heutigen Boys Day haben die Burschen die Möglichkeit, Erfahrungen in der Praxis zu sammeln. Einen ganzen Tag lang können sie in die Arbeit der PBZ hineinschnuppern und sich ein eigenes Bild vom Tätigkeitsbereich machen. Ziel ist es, erste Berührungspunkte mit den Berufsbildern herzustellen“, so Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister im Rahmen der heutigen Pressekonferenz im Pflege- und Betreuungszentrum Baden, wo Schüler der Mittelschule Pelzgasse Baden den Pflege- und Betreuungsberuf ausprobiert haben.

„Fachkräfte aus dem Sozialbereich sind für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung und werden – nicht zuletzt aufgrund der demographischen Entwicklung – auch in Zukunft gefragter sein, denn je“, so die Landesrätin. Um vermehrt junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern, möchte man das Berufsbild mit Aktionstagen wie dem Boys Day näher in das Blickfeld der Jugendlichen rücken. „Noch immer ergreifen nur etwa 15 Prozent aller Burschen in Österreich eine Ausbildung in einem Pflege- oder Sozialberuf. Oft fehlt jungen Menschen die Vorstellung darüber, welche Tätigkeiten im Sozial- und Pflegebereich anfallen. Fragen und Unsicherheiten möchten wir mit dem Aktionstag entgegnen“, erklärt Teschl-Hofmeister. In Niederösterreich sind derzeit rund 16 Prozent aller Tätigen in den Pflege- und Betreuungszentren männlich. Von den Pflegefachkräften sind es überhaupt nur 11 Prozent.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PBZ zeigen den Jugendlichen im Rahmen des Boys Day ihren Tagesablauf und berichten über ihren eigenen Aufgabenbereich. Nach den ausführlichen Hausbesichtigungen ist auch noch immer viel Zeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern vorgesehen. So wird gemeinsam an Tagesaktivitäten teilgenommen, gespielt oder auch gekocht.

Im Durchschnitt nehmen fünf bis zehn NÖ Pflege- und Betreuungszentren pro Jahr am Boys Day teil. Im Vorjahr nahmen u.a. die NÖ Pflege- und Betreuungszentren Baden, Berndorf, Litschau, Scheiblingkirchen und Schrems daran teil. Heuer ist zusätzlich auch das Haus in Eggenburg Teil des Aktionstages.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003