VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner zum FPÖ Neonazi Skandal in Loosdorf

St. Pölten (OTS/NÖI) - „Wir sehen ein zutiefst verabscheuungswürdiges Verhalten, das aufs Allerschärfste verurteilt werden muss. Der sofortige Ausschluss war die einzig richtige und logische Konsequenz. Nichtsdestotrotz kann es nicht sein, dass einschlägig bekannte Neonazis Parteifunktionen einnehmen“, so Ebner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Mag. Günther Haslauer
Pressesprecher
0680/1159107
guenther.haslauer@vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001