Ehrung für langjährige Direktorin der Wienbibliothek

Wien (OTS/RK) - Landeshauptmann Michael Ludwig überreichte am Dienstagnachmittag der Kunsthistorikerin und langjährigen Direktorin i.R. der Magistratsabteilung 9 – Wienbibliothek im Rathaus, Dr.in Sylvia Mattl-Wurm, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. An der Ehrung nahmen zahlreiche Gäste aus dem Bibliothekswesen, der Stadtpolitik und Verwaltung teil. Die Laudatio hielt der frühere Wiener Kulturstadtrat und nunmehrige Rektor der MUK, Andreas Mailath-Pokorny.

Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler würdigte in ihrer Begrüßung die wissenschaftliche Tätigkeit von Sylvia Mattl-Wurm als Kuratorin im Wien Museum, noch vor ihrer Leitung der Wienbibliothek. Als deren Direktorin habe sie eine bedeutende Öffnung und Vernetzung der Bibliothek bewirkt und mit der Digitalisierung entscheidend zu einfacheren Arbeits- und Rechercheabläufen beigetragen.

Andreas Mailath-Pokorny erinnerte in seiner Laudatio ebenfalls an die Kuratorinnentätigkeit Mattl-Wurms im Rahmen von bedeutenden Ausstellungen, wie z.B. „Traum und Wirklichkeit“. Als Direktorin der Wienbibliothek habe sie durch die Einbeziehung der Alltagskultur eine breitere Wirkung der Bibliothek in die Stadt hinaus bewirkt. Ihre Arbeit sei immer von der kritischen Sicht auf die Dinge geprägt gewesen. Mailath-Pokorny erwähnte weiters die zahlreichen Veranstaltungen der Wienbibliothek und die Aufarbeitung bedeutender Nachlässe, wie z.B. von Adolf Loos, Felix Salten oder Marcel Prawy.

Sylvia Mattl-Wurm erinnerte in Reminiszenzen an ihre spannende berufliche Karriere und dankte für die Ehrung, die sie auch ihrem verstorbenen Mann, dem renommierten Historiker Dr. Siegfried Mattl, widmete.

Lebenslauf Sylvia Mattl-Wurm

Senatsrätin Dr.in Sylvia Mattl-Wurm, Direktorin der Wienbibliothek i.R.. wurde 1954 geboren. Sie studierte an der Universität Wien Geschichte und Kunstgeschichte. Bereits während ihrer Studienzeit wirkte sie bei der Konzeption von Großausstellungen mit. Nach einer wissenschaftlichen Tätigkeit im Bundesdenkmalamt kam sie 1983 als Kuratorin ins damalige Historische Museum der Stadt Wien. 2004 übernahm sie als erste Frau die Direktion der damaligen Wiener Stadt- und Landesbibliothek. Sie positionierte die heutige, auf ihre Initiative umbenannte Wienbibliothek als Institution der Wissenschaftsszene. Im Zuge von Vernetzung und Digitalisierung wurde in Kooperation mit dem Wiener Stadt- und Landesarchiv die Online-Enzyklopädie „Wien Geschichte Wiki“ geschaffen.

(Schluss) du

Rückfragen & Kontakt:

Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000 81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012