Karate Jubiläumslehrgang mit Prüfungen zum 1. + 2. Dan mit Shihan Ochi Sensei (9. Dan)

Samstag, 19. November 2019, Union Sportzentrum USZ-Hietzing, Altgasse 6, 1130 Wien

Wien (OTS) - Karate ist eine japanische Kampfkunst, die als Gesamtheit von Körper und Geist zu verstehen ist. Karate ist keine mystische, unerreichbare Gabe, durch die übermenschliche Kräfte entwickelt werden. Karate kann durch jede und jeden erlernt werden! - Einer der wichtigsten Gesichtspunkte, den Karate mit den anderen fernöstlichen Kampfkünsten gemeinsam hat, ist das Ziel, sie lebensbegleitend auszuüben. Karate soll den Ausübenden zur inneren Mitte verhelfen, am Weg des Trainings zu reifen und zu gedeihen.

Karate-Do: Der Weg der leeren Hand - Das Schriftzeichen kara („leer“) weist nicht nur auf den Aspekt der Waffenlosigkeit hin, sondern vielmehr auf den Begriff des “Nicht-Geistes” aus dem Zen-Buddhismus. Diese Philosophie ist auch die Grundlage für das Verständnis des Karate-Do. In den Kampfkünsten sollten dieser Zustand der Leere und die Überwindung der “Ich-Illusion” durch das regelmäßige Training erreicht werden. Erst durch die immer wieder kehrende Übung und Wiederholung ist es ab einem bestimmten Punkt möglich, eine Technik in unbewusster Spontanität auszuführen.

Im Vordergrund von Karate-Do steht niemals Sieg oder Niederlage. Ziel ist die Vervollkommnung des Charakters, die durch regelmäßige Übung dieser Kampfkunst erreicht wird. - Karate-Do erzieht den Körper. Durch die Ausübung des Karate-Do lernen Karateka Bewegungen bewusst zu kontrollieren, um Techniken präzise, direkt und mit maximaler Kraft auf das Ziel zu richten. - Durch das Training werden verschiedene Körperteile in bewegliche und wirksame Waffen umgewandelt. Hierzu bedarf es einer guten Selbstkontrolle, die im Zuge des Trainings weiterentwickelt wird.

Die KARATE UNION WIEN ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Bestimmung es ist, den Menschen im Raum Wien das traditionelle japanische Karate-Do als Kampfkunst und Selbstverteidigung näher zu bringen.

Jubiläumslehrgang - der Verein wurde 1968/1969 unter dem Namen “All Austrian Karate Association” gegründet. 1970 erfolgte die Umbenennung des Vereins in “Karate Union Wien”. Unter der Leitung von Michael Canoy konnten gemeinsam mit Ochi Sensei qualifizierte TrainerInnen ausgebildet werden, welche eine hohe Trainingsqualität und beste professionelle Betreuung aller Kurs-TeilnehmerInnen gewährleisten. http://www.karate-kurse.at

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Rockenbauer,
Tel. 0043 664 2510701, michaela.rockenbauer@hotmail.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ROK0001