Theater, Literatur, Kabarett und mehr

Vom Zeitzeugen-Forum bis zum Tagebuch-Slam

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Dienstag, 12. November, präsentiert der Ö1-Journalist Martin Haidinger ab 18.30 Uhr im Museum Niederösterreich in St. Pölten im Gespräch mit Christian Rapp, dem wissenschaftlichen Leiter im Haus der Geschichte, sein Buch „Wilhelm Höttl – Spion für Hitler & die USA". Am Dienstag, 19. November, folgt ab 18 Uhr das nächste Zeitzeugen-Forum „Erzählte Geschichte“, bei dem Roland Adrowitzer, Philipp Lesiak und Herbert Schleich mit Reinhard Linke über „30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs“ diskutieren. Anmeldungen unter 02742/90 80 90-998; nähere Informationen beim Museum Niederösterreich unter 02742/920 80 90-0, e-mail info@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Am Mittwoch, 13. November, liest Elisabeth Steinkellner in der Stadtbücherei und Mediathek Krens aus ihrem Buch „Wer fürchtet sich vorm lila Lachs"; die Kinderlesung beginnt um 11 Uhr. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02732/801-382, e-mail buecherei@krems.gv.at und www.krems.gv.at/buecherei.

„Welcome to Poetry Slam“ heißt es am Mittwoch, 13. November, ab 19 Uhr im Vierzigerhof in Langenlois, wenn die Reihe „Literatur im Kino“ zu Lesungen und Slam-Performances von Mieze Medusa, Anna-Lena Obermoser und Markus Köhle lädt; dazu gibt es aktuelle Poetry-Clips von Live-Aufnahmen bei Poetry Slams an besonderen Orten. Nähere Informationen und Karten unter 0664/432 79 73, www.dum.at und www.vierzigerhof.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 13. November, diskutieren Johann Wax, ehemaliger stellvertretender Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz, und Andreas Anibas, Landesinnungsmeister der Landesinnung Mode und Bekleidungstechnik Niederösterreich, im Zuge der „Kremser Kamingespräche“ im Haus der Regionen in Krems/Stein über „Im Fokus:
Kleidungen“. Beginn ist um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskulturnoe.at.

Am Mittwoch, 13. November, präsentiert auch Dr. Michael Fritthum ab 19 Uhr im Rollettmuseum Baden unter dem Titel „Ein Haus ist eben mehr als die Summe seiner Teile“ Geschichten und Gedanken über das Künstlerheim in Baden. Nähere Informationen und Karten unter 02252/86800-580 und e-mail museum@baden.gv.at.
In der Bühne im Hof in St. Pölten gastiert am Mittwoch, 13., und Donnerstag, 14. November, jeweils ab 19.30 Uhr Tricky Niki mit seinem Comedy, Zauberkunst und Bauchreden kombinierenden Programm „Nikipedia - Wenn das die Omi wüsste!“. Nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908 08 06 00 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten hingegen wird am Mittwoch, 13. November, „Am Königsweg“ von Elfriede Jelinek in der Inszenierung von Nikolaus Habjan wiederaufgenommen; Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Donnerstag, 14. November, folgt ab 18 Uhr in der Theaterwerkstatt bei freiem Eintritt die Performance „I Have a Dream“, in der sich Absolventen des Theaterlabors in unterschiedlichen Sprachen mit dem Thema Träume auseinandersetzen. Nähere Informationen bzw. Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Anlässlich ihres 75. bzw. 80. Geburtstages stellen Elisabeth Schöffl-Pöll und Dr. Otto J. Schöffl am Donnerstag, 14. November, ab 17 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten ihre neuesten Werke vor: „Der Himmel - das sind die Anderen” beinhaltet 64 Kurzgeschichten der Autorin aus einem Dreivierteljahrhundert, „Mühlen - eine kleine Kulturgeschichte” versteht sich als umfassende Darstellung der Wasser- und Windmühlen im In- und Ausland. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/90 05-12835 und e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at.

„Ich möchte noch einmal irgendwo fremd sein" nennt sich eine Soirée im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein, die sich am Donnerstag, 14. November, der Lyrikerin Ilse Helbich und dem Thema Schreiben im Gegenwartszustand widmet. Es liest Martina Spitzer; die Musik steuert der Oud-Spieler und Sänger Marwan Abado bei. Beginn ist um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail office@literaturhausnoe.at und www.literaturhausnoe.at.

Im Salzstadl in Krems/Stein wiederum steht am Donnerstag, 14. November, ab 19.30 Uhr „Von Nudeln, Nockerln und Neurosen“, eine kabarettistische Lesung von und mit Katharina Grabner-Hayden, musikalisch begleitet von Sigrid Geitzenauer und Bettina Amon, auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und www.salzstadl.at.

Die Geschichte eines Dorfes anhand von sieben, allen zur Verfügung stehenden Quellen erzählen Thomas Samhaber und Brigitte Temper-Samhaber am Donnerstag, 14. November, ab 19 Uhr unter dem Titel „820 Jahre Harmanschlag“ im VAZ Harmanschlag. Nähere Informationen unter 0664/150 53 48, e-mail office@ild.cc und www.ild.cc.

In der Galerie Sala terrena im Stadtamt Mödling stellt der Mödlinger Autor Erich Halper Manz alias Eric Manz am Donnerstag, 14. November, ab 19 Uhr seinen neuen Krimi „Die Tote am Denkmal“ vor. Am Montag, 18. November, folgt ab 18.30 Uhr Joesi Prokopetz mit seinem Buch „Alltag ist nicht ein Tag im All“. Nähere Informationen unter 0664/152 52 10 und www.moedling.at.

In der Stadtgalerie Mödling hingegen präsentiert sich Christoph Fritz am Donnerstag, 14. November, als „Das jüngste Gesicht“. Kabarett steht auch am Tag danach, Freitag, 15. November, mit Jürgen Preusser und „Abdrift 2 - meer Satire“ auf dem Spielplan. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0660/823 40 10, e-mail karten@diestadtgalerie.at und www.diestadtgalerie.at.

In der Wachaubühne in Stierschneider’s Bühnenwirtshaus im Weinhotel Wachau in Spitz an der Donau ist am Freitag, 15. November, Nadja Maleh mit ihrem Programm „Hoppala“ zu Gast. Beginn ist um 20.15 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachaubühne unter 02713/22 54, e-mail info@wachaubuehne.at und www.wachaubuehne.at.

Im Rahmen der diesjährigen „Herbstbuchwoche Baden“ veranstaltet der Kral Verlag am Freitag, 15. November, ab 15 Uhr in den Räumlichkeiten des Kaiser Franz Josef-Museums im Baden ein großes Spielefest für Kinder rund um das Thema Habsburger: Gabriele Hasmann liest aus ihrem neuen Buch „Die Welt der Habsburger“, der Grafiker Rudolf Schuppler leitet einen Zeichenworkshop, Birgit Hochrainer, Autorin des Backbuchs „Kuchenparty“, wird mit den Kindern Kekse verzieren, und das Team des Museums betreut Spiele- und Bastelstationen. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/78 68 00-520 und e-mail kultur@baden.gv.at bzw. beim Kral Verlag unter 02672/822 36, e-mail verlag@kral-verlag.at und www.kral-verlag.at.

Ebenfalls am Freitag, 15. November, präsentiert Manfred Knotzer im Theater am Steg in Baden sein zweites Solo-Kabarettprogramm „Ich bin schizophren … aber sonst geht’s uns gut!“. Von Montag, 18., bis Mittwoch, 20. November, bringt dann Otto Brusatti hier seine Version von Friedrich Schillers Drama „Die Räuber" mit Isabella Händler, Jakob Oberschlick, Paul Graf und Anna Schweizer auf die Bühne. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

„Weiterspielen!“ heißt es am Freitag, 15., und Samstag, 16. November, jeweils ab 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Deutsch Wagram, wenn die Theatergruppe Lampenfieber Rick Abbots gleichnamige Komödie auf die Bühne bringt. Nähere Informationen und Karten bei der Theatergruppe Lampenfieber unter 0664/173 43 24, e-mail bestellung@lampenfieber.at und www.lampenfieber.at.

Am Samstag, 16. November, stellt Dirk Stermann ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk sein neues Buch „Der Hammer“ vor. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Gelesen wird am Samstag, 16. November, auch im Museum Mödling im Thonetschlössl, wo Bernhard Georg Rusch ab 17 Uhr Auszüge aus „Alles war ganz anders geworden!“, dem Tagebuch eines Soldaten im Zweiten Weltkrieg, vorträgt. Nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@tele2.at und www.museum-moedling.at.

Am Samstag, 16. November, erzählt zudem Michael Schottenberg im Rahmen des „Klangraums im Herbst“ ab 19.30 Uhr im Kristallsaal des Schlosses Rothschild in Waidhofen an der Ybbs unter dem Motto „Die Welt ist nicht genug“ Geschichten, die das Reisen schrieb, von Jules Verne über Perry Rhodan bis zu eigenen Erlebnissen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Gerald Schuller und Heinz W. Fallmann. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255, e-mail tourismus@waidhofen.at und www.klangraumimherbst.at.

Im Dorfgemeinschaftshaus Mühldorf in der Wachau ist am Samstag, 16. November, ein „Freundschaftsspiel“ angesetzt: Die gleichnamige Komödie von Stefan Vögel rund um Fragen wie „Wie viel hält eine Freundschaft aus?“ und „Wie viel sind wir dafür bereit zu tun?“ ist die österreichische Erstaufführung; für die Neue Bühne Wien hat Marcus Strahl inszeniert. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02732/90 00-8150 und www.muehldorf-wachau.at.

In der „babü” in Wolkersdorf zeigen sich der Weinviertler Kabarettist Manfred Linhart und seine beiden Kollegen Herbert Marko und Kurt Leitner am Samstag, 16. November, „Punschlos glücklich“. Die Vorpremiere des Kabarettprogramms beginnt um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/43 04, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Zwei Tage nach seinem zweiten Auftritt in der Bühne im Hof in St. Pölten, am Samstag, 16. November, zeigt Tricky Niki sein Comedy, Zauberkunst und Bauchreden kombinierendes Programm „Nikipedia - Wenn das die Omi wüsste!“ auch im Stadttheater Wiener Neustadt; Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten beim Info-Point im Alten Rathaus unter 02622/373-311; nähere Informationen unter 02622/373-902 und e-mail stadttheater@wiener-neustadt.at.

Im Stadttheater der Bühne Baden hingegen feiert am Samstag, 16. November, ab 15 Uhr „Drei Engel auf Erden“, ein Familienmusical von Beppo Binder und Pavel Singer über die vergnügliche Geschichte dreier „gefallener“ Engel, Premiere (Regie: Beppo Binder, musikalische Leitung: Michael Zehetner). Folgetermine: 17., 23., 24. und 30. November, 1., 7., 21., 22. und 26. Dezember sowie 4. Jänner 2020 jeweils ab 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Für junges Publikum konzipiert ist auch das Stück „Die Grille und die Ameise“, das von der Theatergruppe Tiptap am Sonntag, 17. November, ab 16 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf für Kinder ab drei Jahren auf die Bühne gebracht wird. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/22 04-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Ein erwachseneres Thema hingegen behandelt „Beethoven und die Frauen“ am Sonntag, 17. November, ab 18 Uhr in der Bühne Mayer in Mödling:
Samantha Steppan, Elsa Schwaiger und Max G. Fischnaller spüren dabei in einer szenischen Lesung dem bewegten Liebesleben des Komponisten nach. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Schließlich wartet am Dienstag, 19. November, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten die nächste Ausgabe „Tagebuch Slam“ auf mutige Teilnehmer und interessiertes Publikum. Nähere Informationen beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007