Erlebnis Krippe im Zillertal

Raritäten und Selbstgebautes - Gestaltung Hans Knapp, Weerberg I Veranstaltungen rund um Weihnachten, Advent und Lichtmess

Fügen, Zillertal (OTS) - Hauptakteure der diesjährigen Krippenausstellung sind vielfältige Darstellungen von Krippen, traditionell mit viel Fleiß, Hingabe und Einsatz in unzähligen Stunden gebaut. Ein besonderer Höhepunkt ist die selten zu sehende Großkrippe von Günther Pließnig aus Fulpmes. Die Krippe, deren Tempelteil man schon auf der Weltausstellung in Nürnberg bestaunen konnte, misst 3,75 mal 2,70 Meter. Die Figuren stammen zum Teil vom bekannten Bildhauer Stefan Lanthaler. Darüber hinaus darf im Zillertal natürlich auch eine Darstellung vom Krippen Honis nicht fehlen.

In der Zeit der Ausstellung gibt es ein musikalisches und literarisches Rahmenprogramm im FeuerWerk, wie z.B. die Lesung ‚Heiliger BimBam‘ mit Charly Rabanser und Katrin und Werner Unterlercher, die Adventlesung mit Ludwig Dornauer, Andy Moos & Friends sowie zum Abschluss der Ausstellung ‚Pfiat die Gott Christkindl!‘ mit Geschichten und Volksmusik zu Maria Lichtmess.

Die Krippenausstellung wird am 27. November 2019 eröffnet und ist bis 2. Februar 2020 in der Galerie im FeuerWerk von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr sowie vor den Abendveranstaltungen zu sehen.

Weitere Informationen unter www.binderholz-feuerwerk.com oder telefonisch unter +43 664 6123339.

Rückfragen & Kontakt:

Für den Inhalt verantwortlich:
FeuerWerk – member of binderholz
Binderholz Str. 49 I 6263 Fügen I Austria
fon +43 5288 601-11466 l fax 601-11001
feuerwerk@binderholz.com www.binderholz-feuerwerk.com

Veranstalter Gerhard Angerer fon 05288 601-11464
gerhard.angerer@binderholz.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T840001