SOZIOKRATIE & POLITIK – KONGRESS

Freitag, 15. und Samstag, 16. November 2019, ARCOTEL Castellani Salzburg

Struktur erzeugt Verhalten. Ändert man die Struktur ändert sich auch das Verhalten.
Gerard Endenburg

Wien/Salzburg (OTS) -

Problemstellung:

Während Themen wie Klimawandel und Migration eine Zusammenarbeit und konstruktive Problemlösung auf globaler Ebene erfordern, scheitern Politikprozesse aktuell zu oft an sich widersprechenden Zugängen und Prioritäten, v.a. aber auch an der Art und Weise der Verhandlung über diese Themen. Statt einer Lösungsorientierung stehen ideologische Interessen und historisch verfestigte Feindschaften politischer Akteur*innen im Mittelpunkt. Wenn Volksvertreter*innen es aber nicht (mehr) schaffen, konstruktiv, unter Einbezug der Bevölkerung und auch gemeinsam mit politischen Gegner*innen, Probleme zu lösen, ist unsere Demokratie in Gefahr.

Das Ziel:

Das Soziokratie Zentrum (https://soziokratiezentrum.org/) möchte mit diesem Kongress andere, nämlich soziokratische Entscheidungsfindungsprozesse für die österreichische Politik in die Diskussion einbringen und politische Akteur*innen (von Gemeinde- bis Bundesebene) dazu einladen, Methoden zu erproben und zu diskutieren, die das Finden von Gemeinsamkeiten, Allianzen und Kompromissen in den Mittelpunkt stellen. Solche Methoden sind nicht zuletzt auch für das Finden von demokratischen Koalitionen von großer Bedeutung.

Der Zugang:

Internationale Expert*innen stellen den Gästen, die zum Großteil aktive Politker*innen sind, darum Projekte vor, bei denen konsentorientierte Zusammenarbeit bereits real erprobt wird, etwa ein Stadtparlament in Utrechtse Heuvelrug / Niederlande, die Schaffung von 100.000 Nachbarschaftparlamenten in Indien, oder auch die Bürger*innenräte in Vorarlberg. Soziokratische Strukturen fördern auch die Beteiligung von Frauen an der Politik.

Der Kongress soll ein Auftakt sein, um auch in Zukunft gemeinsam über ein politisches System nachzudenken, das auch die Bevölkerung, als der von politischen Entscheidungen betroffene “Souverän”, einbezieht.

Überraschend besucht uns auch der 18-jährige ehemalige Vize-Premierminister des Indischen Kinderparlaments, Gnanasekar Dhanapal. Wussten Sie, dass es hunderttausende Nachbarschafts- und Kinderparlamente in Indien gibt, in denen Menschen aus ihren Nachbarschaften regelmäßig zusammenkommen, um ihre Probleme gemeinsam und subsidiär, also dort wo sie entstehen, selbst zu lösen? Dass tausende Kinderparlamente in ihren Dörfern und auf den Straßen Indiens wirklich etwas bewegen, Spitäler und Wasserversorgung in ihre Dörfer bringen, Schulbesuche ermöglichen, Kinderehen verhindern und sogar im Sinne der Gleichwertigkeit das Kastenwesen auflösen? Über diese soziokratisch organisierten Projekte erfahren wir mehr am 15. und 16. November 2019 beim Soziokratie&Politik-Kongress in Salzburg.

Struktur erzeugt Verhalten. Ändert man die Struktur ändert sich auch das Verhalten.

Link zum Kongress:
https://soziokratie-politik-kongress.at/

Tickets und Informationen zu dieser Veranstaltung
Soziokratie & Politik - Kongress

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen richten Sie bitte an
politik-kongress@soziokratiezentrum.at und unter
0681/10382785

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010