AVISO, Donnerstag, 7.11. – SPÖ-Parlamentsklub und Renner-Institut verleihen Kurt Rothschild Preis für Wirtschaftspublizistik

Hauptpreisträgerin ist die britische Ökonomin Kate Raworth für ihr Buch "Die Donut-Ökonomie: Endlich ein Wirtschaftsmodell, das den Planeten nicht zerstört"

Wien (OTS/SK) - Das Karl-Renner-Institut und der SPÖ-Parlamentsklub laden ein zur feierlichen Verleihung des Kurt Rothschild Preises für Wirtschaftspublizistik. Die diesjährige Hauptpreisträgerin ist die britische Ökonomin Kate Raworth. Ihr Buch "Die Donut-Ökonomie" aus dem Jahr 2017 wurde zum internationalen Bestseller mit Übersetzungen in 15 Sprachen. Raworth lehrt am Environmental Change Institute der Oxford University. Bei der Preisverleihung spricht sie zum Thema: „Embedding the Economy, in Words and Pictures“. ****

Begrüßungs- und Einleitungsworte sprechen SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner, Jakob Kapeller (Universität Duisburg-Essen, Juryvorsitzender), Maria Maltschnig (Direktorin des Karl-Renner-Instituts, Mitglied der Jury) sowie der Delegationsleiter der SPÖ im EU-Parlament und Jurymitglied Andreas Schieder. Sigrid Stagl vom Institute for Ecological Economics der Wirtschaftsuniversität Wien hält die Laudatio auf Kate Raworth.

Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Zeit: Donnerstag, 7. November 2019, Beginn 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)

Ort: Parlament, Ausweichquartier Hofburg (Eingang Josefsplatz), Dachfoyer, 1010 Wien

Neben dem Hauptpreis werden elf weitere ÖkonomInnen und SozialwissenschaftlerInnen für ihre publizistische Arbeit ausgezeichnet. Alle Informationen zu den PreisträgerInnen finden Sie auf der Website des Renner-Instituts:

https://tinyurl.com/y44ywpsn

Über den Kurt Rothschild Preis

Der Preis wurde ins Leben gerufen und vor drei Jahren zum ersten Mal verliehen, um an den Doyen der österreichischen Wirtschaftswissenschaft, Kurt Rothschild, zu erinnern. Hauptpreisträger 2016 war Peter Bofinger, 2017 ging der Hauptpreis an Marcel Fratzscher. 2018 an Heinz D. Kurz.

Prämiert werden WissenschaftlerInnen für Arbeiten, die sowohl in der Fachwelt diskutiert werden als auch zu einer medien-öffentlichen Debatte beitragen. Das können Bücher sein, aber genauso Beiträge in Medien, Kolumnen, Kommentare oder Blogs. Es geht um neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit im Geiste Kurt Rothschilds – jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie oder des ökonomischen Mainstreams.

Der Kurt Rothschild Preis 2019 zeichnet speziell WissenschafterInnen und Projekte aus, die sich dem Wechselverhältnis von Wirtschaft, Gesellschaft und Natur stellen und dieser immanenten Einbettung wirtschaftlicher Entwicklungen analytischen Raum geben. Die diesjährigen PreisträgerInnen nehmen die zusätzlichen Herausforderungen, Komplexitäten und Schwierigkeiten an, die mit einer solchen Herangehensweise einhergehen, und stellen sie ins Zentrum ihres Schaffens. (Schluss) wf/ls

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003