Mittendrin: Wir sind viele!

Große Zivilgesellschaftskonferenz für eine offene Gesellschaft

Wien (OTS) - Während die Koalitionsverhandlungen auf Hochtouren laufen, um eine neue Regierung zu formieren, plant ein Personenkomitee von 15 Nichtregierungsorganisationen am 16. November eine Konferenz der Zivilgesellschaft. Auch ihnen geht es um die Zukunft Österreichs.

Wie sieht das Österreich aus, in dem wir leben wollen, wie können wir uns gegenseitig stärken und wie machen wir unseren gesellschaftlichen Wert noch besser sichtbar? Das sind die drängenden Fragen für die Zivilgesellschaft in Österreich und die TeilnehmerInnen der Konferenz.

„Der Wert der Zivilgesellschaft muss vonseiten der künftigen Regierung anerkannt werden. Respektvolle Auseinandersetzung mit engagierten BürgerInnen und kritischen Organisationen ist wichtig für die Aufrechterhaltung einer starken demokratischen Gesellschaft“, stellt dazu eine der OrganisatorInnen klar.

Elf Impulsworkshops beschäftigen sich mit Fragen, was unsere Demokratie braucht, welche Aufgaben die Medien dabei haben können, welche Strategien hilfreich sind und sie geben Einblick von welchen erfolgreichen Beispielen wir lernen können.

Mittels Open Space Methoden werden zivilgesellschaftliche Visionen und Strategien für ein lebenswürdiges Österreich gemeinsam entwickelt.

„Wir sprechen dabei eine möglichst große Bandbreite aller NGOs in Österreich an, damit der Austausch bunt und vielfältig wird. Denn wir sind mittendrin und viele!“ halten die OrganisatorInnen fest.

Ameldung über: www.mittendrin-konferenz.at

Infos zur Konferenz Mittendrin

Datum: 16.11.2019, 09:00 - 17:30 Uhr

Ort: Ankerbrotfabrik
Absberggasse 27, 1100 Wien, Österreich

Url: http://www.mittendrin-konferenz.at

Rückfragen & Kontakt:

Gerlinde Affenzeller, SOS Mitmensch: +43 699-105 222 15
Tanja Wehsely, Volkshilfe Wien: ‪+43 1 360 64‬-1100

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMM0001