Festnahme wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung mit Messer

Wien (OTS) - 27.10.2019, 22:20 Uhr

10., Neilreichgasse

Die Polizei wurde verständigt, da ein offensichtlich stark alkoholisierter Mann eine Gruppe Jugendlicher mit zwei Messern bedrohen soll. Die Beamten konnten einen Mann (43 J.) im Beisein seines Sohnes (19 J., beide türkische Staatsangehörige) anhalten. Zeugen schilderten eine Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen und den beiden Männern auf einem Spielplatz im Innenhof eines Mehrparteienhauses. Der Beschuldigte habe sich anschließend kurze Zeit entfernt und sei dann wieder, mit zwei Küchenmessern bewaffnet, zurückgekommen und habe die Jugendlichen damit bedroht. In weiterer Folge habe der 19-Jährige dem Tatverdächtigen beide Küchenmesser aus den Händen genommen und in ein Gebüsch geworfen. Anschließend flüchteten die beiden Männer.
Die Beamten konnten beide Küchenmesser in einem Gebüsch in der Nähe des Tatortes sicherstellen. Der 43-jährige Mann wurde festgenommen, ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Ein Alkovortest ergab einen Wert von 2,28 ‰. Sein 19-jähriger Sohn wurde wegen versuchter Beweismittelunterdrückung angezeigt.
Die Beteiligten gaben bei der Einvernahme an, wegen des Platzes auf einer Schaukel am Spielplatz des Mehrparteienhauses in Streit geraten zu sein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002