Nationalfeiertag 2019: Mehr als 745.000 besuchten 24. Leistungs- und Informationsschau des Bundesheeres

Starlinger: „Unsere Sicherheit muss uns etwas wert sein!“

Wien/Innsbruck (OTS) - Heute, am 26. Oktober 2019, präsentierte sich das Österreichische Bundesheer traditionell am Nationalfeiertag im Rahmen der 24. Leistungs- und Informationsschau am Wiener Heldenplatz sowie in Innsbruck am Flughafen und am Landhausplatz. Die diesjährige Schau stand erstmals unter dem Motto „Was wir heute noch können, was wir morgen nicht mehr können“. Trotz reduzierter Präsentation besuchten rund 700.000 Wienerinnen und Wiener und 45.000 Tirolerinnen und Tiroler die Leistungsschauen des Bundesheeres.

Thomas Starlinger nahm erstmals in seiner Funktion als Verteidigungsminister an der Leistungsschau am Heldenplatz teil: „Der Nationalfeiertag hat für die Republik Österreich und für seine Bevölkerung eine ganz besondere Bedeutung. Am 26. Oktober 1955 wurde im Nationalrat die immerwährende Neutralität als Teil der Verfassung beschlossen und ist seitdem ein zentrales Element der österreichischen Außenpolitik. Diese gilt es auch künftig zu wahren. Im Bericht „Unser Heer 2030“ haben wir klar aufgezeigt, dass das Bundesheer schon heute nicht mehr in der Lage ist die Österreicherinnen und Österreicher entsprechend zu schützen und welche Risiken damit verbunden sind. Und letztendlich geht es aber darum, in die Sicherheit der österreichischen Bevölkerung zu investieren. Nur so kann ein ausreichender Schutz gewährleistet werden.“

„Was wir heute noch können…“
In Wien begann der Nationalfeiertag mit den traditionellen Kranzniederlegungen am Heldenplatz durch den Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen und der Bundesregierung. Gemäß dem Motto „Was wir heute noch können, was wir morgen nicht mehr können“ wurde die Leistungsschau erstmals in reduzierter Form durchgeführt. Das Bundesheer präsentierte sich im Rahmen von fünf Themenbereichen wie „Schutz der Bevölkerung“, „Schutz der kritischen Infrastruktur“, „Hilfe bei Katastrophen“, „Auslandseinsätze“ sowie „Karrieremöglichkeiten und Ausbildung“. Vor Ort konnten unter anderem Geräte wie Hägglunds, Pandur Evolution aber auch die Pionierbrücke2000 bestaunt werden. In Innsbruck zeigten die Österreichischen Luftstreitkräfte am Flughafenfest ihr Aufgabenspektrum und Leistungen. Hubschrauber wie die Black Hawk S70, Agusta Bell 212 oder auch der Düsenjet Saab 105 waren vor Ort für die neugierigen Besucherinnen und Besucher ausgestellt. Im Rahmen des „Tages der offenen Tür“ am Landhausplatz konnten die Info-Stände des Bundesheeres besucht werden.

Durch die Leistungsschau 2019 hatte die Bevölkerung in Wien und Innsbruck die Möglichkeit sich über die vielfältigen Aufgaben des Bundesheeres, laufenden Einsätzen und aktuellen Projekten des Bundesheeres zu informieren.

Über 1. 000 Soldatinnen und Soldaten angelobt
Weitere Highlights waren unter anderem die Sportlerehrung von Heeressportlerin Verena Preiner sowie Heeressportler Lukas Weißhaidinger durch den Verteidigungsminister für ihre herausragende Leistung bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft sowie die jährlich traditionelle Angelobung im Rahmen des Nationalfeiertages. Mehr als 1000 Soldaten, davon 6 Soldatinnen, gaben am Wiener Heldenplatz ihr Treuegelöbnis zum Besten. Verteidigungsminister Starlinger beglückwünschte die jungen Soldaten: „Eine Angelobung ist ein bewegender Moment und vor 38 Jahren stand ich auch an ihrer Stelle. Mit einem „Ich gelobe“ übernehmen sie alle Verantwortung. Verantwortung für sich selbst, für ihre Kameraden sowie Verantwortung für die Sicherheit unserer Republik Österreich. Ich wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft, eine interessante Dienstzeit beim Österreichischen Bundesheer und viel Soldatenglück!“.

Mehr Informationen zur 24. Leistungs- und Informationsschau sowie kostenfreies Bildmaterial finden Sie unter www.bundesheer.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001