„DIE.NACHT“: Start für „Reiseckers Reisen“ am 22. Oktober in ORF 1

Außerdem: Semino Rossi und Cornelia Primosch bei „Willkommen Österreich“

Wien (OTS) - Wie kompatibel sind der „Schmusesänger“ Semino Rossi und die „WÖ“-Studio-Band Russkaja und wie viel Punk steckt in ORF-Korrespondentin Cornelia Primosch? Stermann und Grissemann erwarten in einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, um 22.05 Uhr in ORF 1 zwei interessante Gäste zum Gespräch. Gleich danach, um 23.10 Uhr, ist dann Michael Reisecker mit geputzer Brillenkamera und vollgetanktem Bus bereit für zehn neue Abenteuer in der sechsten Staffel „Reiseckers Reisen“. Die Schauplätze seiner neuen Reisen sind wieder kreuz und quer in Österreich verteilt. Zudem führt es Michael Reisecker diesmal nach Südtirol und – in einem 45-minütigen Special – nach Kroatien. Zum Auftakt der neuen Staffel zieht es Reisecker in heimatliche Gefilde, ins oberösterreichische „Steyrtal“. Und um 23.25 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit „Herr Ostrowski sucht das Glück – Im Sex“.

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.05 Uhr

Mit Semino Rossi lässt sich über mehr plaudern als „nur“ über seine Musik. Der geborene Argentinier hat sich von unten in die oberste Liga der heimischen Musikerinnen und Musiker hochgearbeitet. Er kennt viele Facetten des Lebens und weiß, dass Glück nichts mit Geld oder Erfolg zu tun hat. Im April ist der 57-jährige „Schmusesänger“ Opa geworden und hat mit „So ist das Leben“ sein aktuelles Album mit dabei. Semino Rossi ist außerdem am Mittwoch, dem 23. Oktober, zu Gast bei „20 Jahre Barbara Karlich“, wo er der Moderatorin zu ihrem Jubiläum ein ganz besonderes Ständchen singt.

Das erschrockene Gesicht von ORF-Korrespondentin Cornelia Primosch, das einmal ungewollt bei einer Live-Schaltung nach London in der „ZIB“ zu sehen war, bezeichneten Stermann und Grisseman als „Gesicht zum Brexit“. Bis 2017 berichtete Cornelia Primosch aus Brüssel, dann wechselte sie nach London. Die Berichte zum geplanten britischen EU-Austritt blieben. Heute leitet die Kärntnerin die ORF-Außenstelle in Paris.

Am Ende der Sendung erwartet das Publikum noch ein ganz besonderes Highlight. Semino Rossi steht mit dem Lied „Hola Hola“ auf der „WÖ“-Showbühne und wird von Russkaja begleitet.

Start der neuen Staffel „Reiseckes Reisen“: „Steyrtal“ um 23.10 Uhr

Diesmal durchstreift Michael Reisecker mit seinem alten Fahrrad das Steyrtal in Oberösterreich. Bald trifft er auf eine Musikkapelle, die bei ihrem traditionellen „Mai-Anblasen“ von einem fröhlichen Gast, einer jungen Nonne, begleitet wird. Sie sorgt nicht nur für den himmlischen Beistand, sondern vor allem auch für gute Laune. Kurz darauf verschlägt es den neugierigen Filmemacher in eine alte Schmiede, wo er die beiden Söhne des Hauses, ein 100-jähriger Familienbetrieb, bei ihrer Arbeit beobachtet. Die Burschen trotzen gekonnt der Hitze des Schmiedefeuers und erklären dem interessierten Reisecker gerne ihr eisernes Handwerk. In Steinbach an der Steyr entdeckt der Dokumentarist die Tiere einer findigen Bauernfamilie. Sie hat sich wegen des sinkenden Milchpreises nach einer wirtschaftlichen Alternative umgesehen – und ist auf die Straußen-Zucht gekommen. So eigenwillig die zutraulichen Laufvögel sind, so vielfältig ist ihr Verwendungszweck. In Molln hört der Regisseur von einem „klingenden Botschafter“ – einem Pionier der Maultrommel-Erzeugung. Er macht sich sofort auf den Weg zu ihm und kurz darauf führt der rüstige Herr schon vor, wie man mit dem kleinen Musikinstrument spielt. Dieses hat ihn schon oft weit in die Welt hinausgeführt, aber auch zahlreiche Gäste aus aller Herren Länder ins beschauliche Molln gelockt. Zum Abschluss seiner Reise durch das Steyrtal sattelt Michael Reisecker in Grünburg für eine Fahrt in einer Dampfeisenbahn um, in der auch für seinen alten Drahtesel genügend Platz ist.

„Herr Ostrowski sucht das Glück – Im Sex“ um 23.35 Uhr

Michael Ostrowski ist auf der Suche nach dem Glück. Mit spitzbübischem Humor und einer Prise (Selbst-)Ironie im Gepäck trifft er Menschen, die ihm von ihren persönlichen Glücksstrategien erzählen. Witzig, kurzweilig, schräg. In der ersten Dakapo-Folge geht es um das Thema Sex! Welcher Sex macht glücklich? Welcher Sex ist der beste? Michael Ostrowski ist auf der Suche nach dem Glück und sucht in Begegnungen mit einem Erotic-Entertainer, einer Tantralehrerin und einer Domina nach Antworten auf diese Fragen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003