Ein verletzter Beamter nach Widerstand

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 18.10.2019, 20.30 Uhr
Vorfallsort: 23. Breitenfurter Straße

Sachverhalt:
In einem Mehrparteienhaus mit mehreren Zimmern einer sozialen Einrichtung kam es zwischen einem 55-Jährigen, einer weiteren Mitbewohnerin sowie einem 36-Jährigen zu verbalen Bedrohungen. Der 55-Jährige bedrohte die 41-Jährige sowie den 36-Jährigen via Telefon mit dem Umbringen. Als der 55-Jährige vor dem Zimmer der Frau klopfte und randalierte verständigte diese aus Angst die Polizei. Der Beschuldigte wurde von den Beamten vor Ort angehalten und festgenommen. Im Zuge der Festnahme versetzte der Beschuldigte einem der Beamten einen Kopfstoß, wobei dieser im Bereich der Nase verletzt wurde und seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004