ATV-Frage der Woche: 16% der ÖsterreicherInnen halten mögliche Partei von Philippa und Heinz-Christian Strache für wählbar

"ATV Aktuell: Die Woche", diesen Sonntag um 22.20 Uhr bei ATV

Wien (OTS) - Diesen Sonntag sprechen Meinrad Knapp, Thomas Hofer und Peter Hajek in "ATV Aktuell: Die Woche" über Straches mögliche Partei. Denn eine Umfrage von Peter Hajek mit 501 TeilnehmerInnen hat erhoben, ob die ÖsterreicherInnen Philippa und Heinz-Christian Stache als Partei wählen würden. 67 Prozent gaben an, sie "ganz sicher nicht" und 10 Prozent sie "eher nicht" zu wählen. Nur 4 Prozent stimmten für "ganz sicher" und 12 Prozent für "möglicherweise". Unter den WählerInnen sprechen sich auch die ÖVP-WählerInnen mit 72 Prozent und SPÖ-WählerInnen mit 80 Prozent klar dagegen. Bei den FPÖ-WählerInnen stimmten 14 Prozent für "ganz sicher", 35 Prozent für "möglicherweise", 19 Prozent für "eher nicht" und 24 Prozent für "ganz sicher nicht".

Peter Hajeks Fazit lautet: „Vier Prozent würden die Straches derzeit ganz sicher wählen wollen. Das ist alles andere als eine sichere Bank, denn die weiteren zwölf Prozent an Unterstützer stehen auf tönernen Füßen. Potential hat der Name Strache aber nach wie vor, insbesondere in der blauen Wählerschaft. Wenn aber die Staatsanwaltschaft Klage erhebt, ist es endgültig mit der eigenen Liste vorbei.“

Außerdem Thema in der Sendung: Süß-Sauer bei den Sondierungsgesprächen und der blaue Notnagel, da sich die FPÖ trotz Oppositionsansage weiterhin die Regierungsoption offenlässt. Zudem wird über die rote Neid-Debatte gesprochen. Wie viel Luxus verkraftet die Sozial-Demokratie?

Am Ende der Sendung werden wieder Top und Flop der politischen Woche gekürt.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hajek
office@peterhajek.com

Victoria Abulesz
victoria.abulesz@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001