Westösterreichs schnellster Supercomputer LEO4 der Universität Innsbruck stärkt Kompetenz im europäischen HPC-Netzwerk

EDV-Design realisiert HPC Cluster Erweiterung an der Uni Innsbruck als Turnkey-Lösung mit Lenovo, IBM und Mellanox

Innsbruck/Wien (OTS) - Die LEO-Rechner-Familie an der Universität Innsbruck schafft, nunmehr mit LEO4, eine wichtige Basis für den Aufbau von Kompetenzen im Bereich Hochleistungsrechnen. Konkret geht es um die Teilnahme Österreichs am internationalen Projekt PRACE (Partnerhip for Advanced Computing in Europe), mit dem Wissenschaftler Zugang zu Hochleistungsrechnern in ganz Europa erhalten. Hinzu kommt das gemeinsame Ziel der EU und der beteiligten Mitgliedsstaaten, im Rahmen von EURO-HPC noch potentere Hochleistungscomputer (Exascale) zu errichten, um im wissenschaftlichen Wettbewerb mit den USA und Asien bestehen zu können.

Beim Storage wurde seitens EDV-Design auf IBM Spectrum Scale gesetzt und ein System gebaut, das eine extrem hohe IOPS-Leistung hat (über 400.000 pro Sek.) und auch eine entsprechende Durchsatzrate erreicht. Der Cluster liefert 52 Teraflops CPU- und 31,2 Teraflops GPU-Rechenleistung. Somit hat LEO 4 eine Gesamtrechenleistung von 83,2 Teraflops und ist derzeit der stärkste Tier-2 HPC Uni-Cluster Österreichs. "Mit einem verlässlichen Partner wie EDV-Design können wir konstant und nachhaltig die nötigen HPC-Ressourcen für die Universität Innsbruck zur Verfügung stellen", zeigt sich Alexander Ostermann, Leiter Forschungsschwerpunkt Scientific Computing der Uni Innsbruck, zufrieden.

Bild zum Download:
v.l.: ZID-Leiter Michael Redinger, Forschungs-Vizerektorin Ulrike Tanzer, Rektor Tilmann Märk und Alexander Ostermann, Leiter Forschungsschwerpunkt Scientific Computing der Uni Innsbruck.
(Credit: Universität Innsbruck)

Erweiterte Fassung: www.edv-design.at/referenzen.html

Rückfragen & Kontakt:

EDV-Design Informationstechnologie GmbH
Anna Lisy
+43 (0)1 2922165-53
anna.lisy@edv-design.at
www.edv-design.at/presse.html

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008