Women in Law – Frauen im Recht: Vereinsgründung und Befragung

Frauen sind in Rechtsberufen noch immer empfindlich in der Unterzahl!
Dr.in Alix Frank-Thomasser, Rechtsanwältin und Organisatorin Women in Law-Konferenz

Wien (OTS) - Der Verein Women in Law – Frauen im Recht nahm im September 2019 seine Arbeit auf. Erste große Projekte sind eine internationale Umfrage zum Thema Diversität und Frauen im Recht, und die Women in Law-Konferenz vom 4. bis 6. Juni 2020 in Wien, bei der auch die Auswertung der Umfrage präsentiert wird.

Zwischenergebnisse der Umfrage werden regelmäßig auf www.womeninlaw.info veröffentlicht. Dort können auch alle Juristinnen und Juristen direkt an der Umfrage teilnehmen.

Frauen sind in Rechtsberufen noch immer empfindlich in der Unterzahl!“, erklärt Rechtsanwältin und Organisatorin, Dr.in Frank-Thomasser. Sie ist davon überzeugt, dass Diversität auf allen Ebenen notwendig ist, und dass es vielerorts noch an Sensibilisierung fehlt.

Aktuell steht in Österreich eine Anwältin vier männlichen Kollegen gegenüber, obwohl mehr Frauen als Männer das Studium der Rechtswissenschaften abschließen. Der Verein Women in Law – Frauen im Recht entstand als Maßnahme zur Förderung von Gleichberechtigung in allen Rechtsberufen. Ziel ist, Juristinnen durch Forschung, Veranstaltungen und Networking in ihrer Laufbahn zu fördern.

Wissenschaftliche Umfrage zu Frauen in Rechtsberufen
'Bitte die Umfrage ausfüllen'

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Jasmin MALEKPOUR-AUGUSTIN
Info@womeninlaw.info
+43 1 523 2727 210
Schottengasse 10, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001