Brunner: Wir werden keinen Millimeter bei Frauenrechten weichen

SPÖ will kostenlosen Zugang zu Verhütungsmitteln und die Möglichkeit des Schwangerschaftsabbruches an öffentlichen Spitälern in ganz Österreich

Wien (OTS/SK) - „Wir werden keinen Millimeter bei Frauenrechten weichen. Am Selbstbestimmungsrecht der Frauen darf nicht gerüttelt werden. Im Gegenteil, wir wollen die Rechte von Frauen ausbauen“, sagte heute SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner zu Kundgebungen radikaler AbtreibungsgegnerInnen in Wien. ****

Für die sexuelle Selbstbestimmung von Mädchen und Frauen ist in den letzten Jahrzehnten viel geschehen. So wurden beispielsweise Frauengesundheitszentren eingerichtet. „Jetzt braucht es weitere Verbesserungen. Es muss endlich in ganz Österreich möglich sein, einen Schwangerschaftsabbruch an öffentlichen Spitälern durchführen zu lassen. Wenn sich eine Frau für einen Schwangerschaftsabbruch entscheidet, dann darf es keine zusätzlichen Hürden wie lange Anreisewege geben. Frauen müssen darauf vertrauen können, dass sie in ihrer Nähe medizinisch gut betreut werden“, so Brunner.

Die SPÖ fordert einen kostenlosen Zugang zu Verhütungsmitteln, bundesgesetzliche Regelungen zur Errichtung von Schutzzonen vor Abtreibungskliniken und umfassende Sexualpädagogik an allen Schulen. (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001