AVISO: Zeichen gegen Hausärztemangel: Über 100 JungmedizinerInnen mit Begeisterung für Allgemeinmedizin

Einladung zum Kongress der Jungen Allgemeinmedizin Österreich (JAMÖ) in Salzburg

Salzburg/Wien (OTS) - Von 18. bis 20. Oktober 2019 findet der Junge Allgemeinmedizin Kongress 2019 in Salzburg statt. Dieser ist mit mehr als 100 TeilnehmerInnen schon im Vorfeld bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das zeigt, dass die Allgemeinmedizin für JungmedizinerInnen sehr wohl attraktiv ist, wenn das Angebot stimmt.

Aus ganz Österreich kommen ÄrztInnen in Ausbildung, aus der Praxis und Medizinstudierende zur Fortbildung zusammen. Dabei tauschen sie sich über die vielfältigen Aspekte und aktuellen Herausforderungen der Hausarztmedizin aus, wie etwa neue Formen der Zusammenarbeit, Ausbildung oder die Einführung eines Facharztes für Allgemeinmedizin.

Alle interessierten MedienvertreterInnen sind herzlich zur Keynote-Lecture unter dem Titel "Family Medicine Revolution" eingeladen. Als Gäste werden u. a. Gesundheitslandesrat LH-Stv. Christian Stöckl und der Obmann der Salzburger GKK, Thom Kinberger, erwartet. Es besteht hierbei die Gelegenheit zum Gespräch mit den OrganisatorInnen, allesamt selbst junge und angehende AllgemeinmedizinerInnen.

Junge Allgemeinmedizin Kongress 2019: Keynote Lecture

Datum: 19.10.2019, 09:00 - 10:15 Uhr

Ort: Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Auditorium Mitte
Strubergasse 22, 5020 Salzburg, Österreich

Url: https://jungeallgemeinmedizin.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Sebastian Huter (Obmann der JAMÖ) - Tel.: +43 699 81486982
E-Mail: presse@jamoe.at; Website: https://jamoe.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002