Start der ORF-Initiative „Bewusst gesund – Leben mit Demenz“

Schwerpunktwoche vom 12. bis 19. Oktober in allen ORF-Medien

Wien (OTS) - In Österreich sind aktuell ca. 130.000 Menschen an demenziellen Beeinträchtigungen erkrankt, im Jahr 2050 wird aufgrund der demografischen Entwicklung jedoch bereits jede/r Siebente an einer Form von Demenz leiden. Demenz ist ein Sammelbegriff für Erkrankungen, die mit einem Verlust der kognitiven Fähigkeiten einhergehen. Bei der primären Demenz ist das Gehirn direkt erkrankt, dazu zählen Alzheimer-Demenz, vaskuläre Demenz, Lewy-Körper-Demenz, aber auch Parkinson. Sekundäre Demenzen werden durch andere Krankheiten wie Stoffwechselstörungen, Mangelerscheinungen oder Depression verursacht. Die weitaus häufigste Form ist Alzheimer – rund 70 Prozent aller dementen Menschen erkranken daran – und zeigt sich meist im fortgeschrittenen Alter. Rund zwölf Prozent der 80-Jährigen sind an Alzheimer erkrankt, bei den über 85-Jährigen sind es bereits 25 Prozent. Mit Prävention ließe sich ein Drittel aller Demenzerkrankungen verhindern. Da Demenz eine schleichende Erkrankung ist und sich Symptome erst spät zeigen, sollte man bereits ab dem 40. Lebensjahr auf den Lebensstil achten. In der bereits 25. „Bewusst gesund“-Initiative will der ORF daher vom 12. bis 19. Oktober 2019 mit seiner gesamten Medienvielfalt Bewusstsein für das „Leben mit Demenz“ schaffen sowie Hilfestellungen von Expertinnen und Experten anbieten.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Die aktuelle ‚Bewusst gesund‘-Initiative ‚Leben mit Demenz‘ rückt ein Thema in den Mittelpunkt, das außerordentlich viele Menschen betrifft und von immer größer werdender gesundheits- und gesellschaftspolitischer Relevanz ist. Mit den seit 2008 zweimal jährlich stattfindenden trimedialen Gesundheitsschwerpunkten schafft der ORF als Dienstleister für Österreich und seine Bevölkerung gemäß seinem Auftrag Public Value.“

Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn: „Mit einer immer älter werdenden Bevölkerung werden Demenz und Alzheimer zu Erkrankungen, die viele von uns ganz konkret betreffen. Konkret deshalb, weil sich nicht nur das Leben der gesundheitlich Betroffenen, sondern das der Partner und der ganzen Familie dramatisch verändert. Der ORF wird mit dem Schwerpunkt ‚Leben mit Demenz‘ auf alle wesentlichen Aspekte einer der größten sowohl gesundheitlichen als auch gesellschaftlichen Herausforderungen mit spannenden Informationen und vielen praktischen Tipps eingehen.“

Zahlreiche Sendungen wie „Bewusst gesund – Das Magazin“, „Guten Morgen Österreich“, „Studio 2“, „konkret“, „Orientierung“, das ORF-Kinderprogramm und ORF III Kultur und Information beschäftigen sich mit dem Thema Demenzerkrankung. Auf dem Programm stehen weiters der TV-Film „Für dich dreh ich die Zeit zurück“ (12.10.) mit Erwin Steinhauer und Gisela Schneeberger, die „dok.film“-Premiere „Vergiss mein nicht“ (13.10.), das US-Drama „Still Alice – Mein Leben ohne gestern“ mit Julianne Moore (14.10.), die „kreuz und quer“-Dokumentation „Unvergessliche Nonnen – Wie Glaube vor Demenz schützt“ und die „Menschen & Mächte“-Produktion „Glück und Vergessen. Leben trotz Demenz“ (beide 15.10.) sowie die „WELTjournal“-Reportage „Spanien – Opa rennt“ und Nikolaus Leytners Fernsehfilm „Die Auslöschung“ mit Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck (beide 16.10.)

Höhepunkt der ORF-TV-Berichterstattung der aktuellen „Bewusst gesund“-Programminitiative ist am 16. Oktober eine weitere Ausgabe von „Stöckl live“. Auch die ORF-Radios nehmen sich des Themas an. Ausführliche Berichterstattung in Radio, Fernsehen und Internet liefern auch die ORF-Landesstudios. Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT begleiten die Gesundheitsinitiative mit zahlreichen Informationsangeboten, auch die „ORF nachlese“ widmet sich dem Thema „Bewusst gesund: Leben mit Demenz“.

Auf Anregung des ORF-Publikumsrats führt der ORF seit Februar 2008 unter der Dachmarke „Bewusst gesund“ die Gesundheitsberichterstattung noch effektiver zusammen. Mit den Programminitiativen, die wissenschaftlich vom ORF-Gesundheitsbeirat unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn begleitet werden, verstärkt der ORF sein Serviceangebot kontinuierlich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004