AGCS - 17 Jahre im Dienste des Österreichischen Gasmarktes

Wien (OTS) - Im Zuge der Liberalisierung des österreichischen Gasmarktes wurde der AGCS Gas Clearing and Settlement AG (AGCS) im Oktober 2002 die Konzession vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus erteilt.

AGCS operiert seit nunmehr 17 Jahren als neutrale Verrechnungsstelle für Ausgleichenergie und bietet seitdem den österreichischen Marktteilnehmern unabhängigen und vertrauensvollen Servicesdurch die organisatorische und abrechnungstechnische Verwaltung der Bilanzgruppen. Seit Betriebsstart 2002 ist AGCS somit als Bilanzgruppenkoordinator tätig und nimmt die Berechnung der für die einzelnen Marktteilnehmer und Netzbetreiber anfallende Ausgleichsenergie, aufgrund der von Netzbetreibern und Marktteilnehmern zur Verfügung gestellten Einspeise- und Ausspeisedaten, vor. Seit 17 Jahren wurde fundiertes Knowhow über den österreichischen und europäischen Gasmarkt aufgebaut.

AGCS ist mit mehreren Projekten gut aufgestellt und betreibt auch die Wechselplattform, den Energy Link.

Mit der Novelle des Ökostromgesetzes im Jahr 2011 übernahm die AGCS als Bilanzgruppenkoordinator die Zuständigkeit für die Zertifizierung von Einspeisungen von Biomethan entlang des österreichischen Gasnetzes, welche als Grundlage für die Auszahlung von Einspeisetarifen durch OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom AG für verstromtes Biomethan gelten.

Der Betrieb des AGCS Biomethan Register Austria seit 2012 war die Grundlage für die Sammlung von großem Knowhow im Bereich „greening the gas“, welches AGCS in mehreren europaweiten Projekten anwendet. AGCS war Teilnehmer des von der EU-Kommission geförderten Horizon 2020 Projektes BIOSURF (2015 – 2017; BIOmethane as SUstainable and Renewable Fuel), welches sich mit der Überwindung organisatorischer und administrativer Hürden zur Einführung von Biomethan als Treibstoff beschäftigte. AGCS übernahm bereits 2016 eine Vorreiterrolle im europäischen erneuerbaren Gasmarkt, als mit dem Biogasregister Deutschland, betrieben von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), ein Kooperationsvertrag zum Austausch von Biomethanzertifikaten zwischen Österreich und Deutschland abgeschlossen wurde. Durch die gute Zusammenarbeit mit Registern anderer europäischer Länder wurde ein Europäisches Erneuerbares Gas Register, ERGaR (the European Renewable Gas Registry), gegründet, in welchem AGCS als Gründungs- und Vorstandsmitglied maßgeblich an der Entwicklung des europäischen erneuerbaren Gasmarktes mitwirkt. Im Juni 2019 wurde ein weiteres von der EU-Kommission gefördertes Horizon 2020 Projekt unter dem Titel REGATRACE (REnewable GAs TRAde Centre in Europe) gestartet, welches ein effizientes Handelssystem für erneuerbare Gase aufgrund von Registersystemen entwickeln wird.

Die Richtlinie (EU) 2018/2001 zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen (Renewable Energy Directive II - RED II), welche bis Mitte 2021 durch österreichische Gesetzgebung umgesetzt werden muss, bringt für den österreichischen Gasmarkt einige Aufgaben in Bezug auf die Integration erneuerbarer Gase. AGCS bereitet bereits aktiv die entsprechenden Marktteilnehmer und sich selbst auf die bevorstehenden Veränderungen vor. Die kürzlich veröffentlichte Gaskennzeichnungsverordnung (GKen-V) verlangt die Ausstellung von Herkunftsnachweisen (Guarantees of Origin, GoO) durch den österreichischen Regulator, E-Control, für welchen die AGCS als Bilanzgruppenkoordinator als Datenlieferant agieren wird. Die bereits bestehende Schnittstelle zwischen Biomethan Register Austria und dem österreichischen Register für Biotreibstoffe, betrieben durch das Umweltbundesamt, wird für die zu erwartenden höheren Biomethanmengen im Verkehrssektor ausgebaut.

AGCS hat nunmehr über 17 Jahre bewiesen, dass mit laufender Innovation und technologischer Weiterentwicklung eine kostengünstige und sichere Abrechnung von Ausgleichsenergie möglich ist und dies zeigt auch, dass AGCS perfekt aufgestellt ist, um die Herausforderungen der Zukunft professionell zu meistern.

Rückfragen & Kontakt:

AGCS Austrian Gas Clearing and Settlement AG
Palais Liechtenstein
Alserbachstraße 14-16, 1090 Wien
Tel.: +43 1 9074 177-0
Fax: +43 1 319 07 01-311
E-Mail: office@agcs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007