Presseeinladung: „Technologie und die Bekämpfung des Menschenhandels“, 16.10.2019

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres lädt interessierte MedienvertreterInnen zu folgendem Termin:

Veranstaltung „Technologie und die Bekämpfung des Menschenhandels – Chance oder Herausforderung?“

Zeit: Mittwoch, 16. Oktober 2019, 12:30
Ort: Diplomatische Akademie Wien, Favoritenstraße 15A, 1050 Wien

Anlässlich des Tages der Europäischen Union zur Bekämpfung des Menschenhandels organisiert die österreichische Task Force am Mittwoch, dem 16. Oktober 2019 die Konferenz „Technologie und die Bekämpfung des Menschenhandels – Chance oder Herausforderung?“. Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres, dem Juridicum der Universität Wien, dem Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), der Internationalen Organisation für Migration (IOM), dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM), der Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung (ECPAT), sowie den Opferschutzeinrichtungen LEFÖ-IBF und MEN VIA.

Nach einleitenden Begrüßungsworten durch Botschafterin Petra Schneebauer, Nationale Koordinatorin zur Bekämpfung des Menschenhandels, und Botschafter Emil Brix, Direktor der Diplomatischen Akademie, wird die Konferenz von Innenminister Wolfgang Peschorn offiziell eröffnet. Im Anschluss an eine Keynote Speech von Jennifer Musto, Assistant Professor of Women’s and Gender Studies am Wellesley College (USA), folgen Workshops an sechs Stationen, an welchen zusammen mit internationalen ExpertInnen und VertreterInnen internationaler Organisationen neue technologische Herausforderungen und Chancen für die Bekämpfung des Menschenhandels diskutiert werden.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet die Präsentation des Films „Joy“ von Sudabeh Mortezai mit anschließendem Austausch mit der Regisseurin, moderiert von Rita Isiba.

Die gesamte Veranstaltung ist medienöffentlich. Die Konferenzsprache ist Deutsch, wobei die Keynote Speech auf Englisch (mit schriftlicher Übersetzung) gehalten wird.

Es wird um ein Eintreffen bis spätestens 11:45 Uhr gebeten.

Zur Registrierung sowie Akkreditierung bitten wir um Registrierung via Anmeldeformular (https://bit.ly/2mnD1E1) mit der Anmerkung PRESSE bis spätestens Montag, den 14. Oktober 2019, 17:00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
Tel.:+43 (0) 50 1150-3320, Fax:+43 (0) 50 1159-204
pk-anmeldungen@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001