Raufhandel: Einschreitende Polizisten attackiert

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 05.10.2019, 02:50 Uhr
Vorfallsort: 01., Sterngasse

Sachverhalt:
Gestern bemerkte eine Streifenbesatzung der Polizei einen Raufhandel zwischen sechs männlichen Personen. Die Aufforderung, die Tätlichkeiten einzustellen, wurde ignoriert. Als die beiden Polizisten die Streitenden voneinander zu trennen suchte, begannen zwei Beteiligte, die Beamten zu attackieren. Die beiden Personen (19, Stbg: Österreich; 20, Stbg: Deutschland) wurden mit entsprechender Zwangsgewalt festgenommen und mehrfach angezeigt. Sie waren alkoholisiert. Ein Polizist wurde durch die Attacken verletzt und kann derzeit keinen Dienst versehen. Alle beteiligten Personen wurden teils mehrfach strafrechtlich zur Anzeige gebracht. Der Grund des Raufhandels war nicht eindeutig zu eruieren, es dürfte sich um eine banale Auseinandersetzung zweier Fraktionen gehandelt haben.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003