Gratulation zu „130 Jahre Busatis – 100 Jahre österreichisches Unternehmen“

LH Mikl-Leitner: „Busatis steht für Kompetenz, Know-how und Innovationsbereitschaft“

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit einem Festakt am Busatis-Werksgelände in Purgstall feiert das Unternehmen Busatis heute, Samstag, „130 Jahre Busatis – 100 Jahre österreichisches Unternehmen“. Mit dabei sind unter anderen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Geschäftsführer Christoph Jordan, Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Markus Wieser, Präsident der Arbeiterkammer Niederösterreich, Bezirkshauptmann Johann Seper, Bürgermeister Harald Riemer und Betriebsratsobmann Manfred Ebenführer.

Man sei dankbar, ein derartiges Unternehmen in Niederösterreich zu haben, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Die Firma Busatis ist ein Aushängeschild und Motor für Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung.“ Und weiter: „Busatis steht für Kompetenz, Know-how und Innovationsbereitschaft“, führte Mikl-Leitner aus, dass das Unternehmen hier in der Region verwurzelt und mit der Region aufs Engste verbunden sei. Das Unternehmen sei eine Erfolgsgeschichte und das sei auf ein großes Verantwortungsbewusstsein, eine Strategie und dem Streben stets auf der Höhe der Zeit zu sein zurückzuführen.

Bei Busatis hätten die personellen Ressourcen einen hohen Stellenwert, führte die Landeshauptfrau aus, dass das Unternehmen Bildung und Ausbildung ein großes Gewicht gebe. Die Verantwortungsträger würden hier sehr viel Kompetenz und Herzblut hineinlegen, hob Mikl-Leitner zum einen den Lehrlingsausbildungsleiter Erich Wenighofer mit seinen Werkmeistern und zum anderen Reinhard Jordan, den Vater des Geschäftsführer, der Busatis über fünf Jahrzehnte als Geschäftsführer erfolgreich leitete und im heurigen Juli im 86. Lebensjahr verstorben ist, hervor.

Zum Fachkräftemangel hielt die Landeshauptfrau fest, dass man deshalb Anfang dieses Jahres die größte Lehrlingsoffensive, die es jemals in Niederösterreich gegeben habe, ins Leben gerufen habe. „Wir investieren 46 Millionen Euro“, führte Mikl-Leitner aus, dass es in ganz Niederösterreich 7.000 Ausbildungsplätze gebe, rund 5.200 junge Menschen hätten davon schon Gebrauch gemacht. Aufgrund des Erfolgs der Aktion werde diese auch 2020 fortgesetzt. Damit verbunden seien zwei Ziele: Zum einen möchte man jungen Menschen die Chance geben, eine Karriere zu machen. Und zum anderen möchte man damit auf die Frage reagieren, wie man es schaffe, zu Fachkräften zu kommen, so die Landeshauptfrau.

Erfolgreichen Unternehmen wie der Firma Busatis habe man es zu verdanken, dass Niederösterreichs Wirtschaft gut laufe: „Bei der Kaufkraft liegen wir in Niederösterreich auf Platz eins, unser Wachstum liegt somit höher als der Bundesdurchschnitt“, so Mikl-Leitner. Außerdem, sei man mit einem Warenexport-Volumen von rund 22 Milliarden Euro nach Oberösterreich das führende Bundesland.

Busatis sei „eine wichtige Lebensader hier in der Region“, führte die Landeshauptfrau aus, dass das Unternehmen Arbeitgeber von 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und das eine beachtliche Größe in Niederösterreich sei. Sie betonte das „unglaublich positive Klima zwischen Managementebene und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ – es werde sehr wertschätzend miteinander umgegangen. Es sei spürbar, dass bei der Firma Busatis die wichtigste Ressource das Personal sei. Die Landeshauptfrau gratulierte zum Jubiläum und wünschte dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg.

Nähere Informationen: www.busatis.com

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004