„IM ZENTRUM“: Der Koalitionspoker: Kunst der Kompromisse

Am 6. Oktober um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Am Montag wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen ÖVP-Chef Sebastian Kurz mit der Bildung einer neuen Bundesregierung beauftragen (ORF 2 überträgt ab 10.25 Uhr in einer „ZIB Spezial“ live). Der siegreiche Spitzenkandidat und Ex-Kanzler Sebastian Kurz hat aufgrund des Wahlergebnisses mehrere Optionen. Zunächst wird einmal sondiert werden, bevor es in konkrete Koalitionsverhandlungen geht. Was ist zu erwarten? Welche Parteien können und wollen zusammenarbeiten? Wie schließt man Kompromisse? Welche Mechanismen werden in wochen- oder monatelangen Verhandlungen wirksam? Welche Strategien verfolgen die Parteien? Gibt es ein Drehbuch für solche Gespräche?

Bei Claudia Reiterer diskutieren am Sonntag, dem 6. Oktober 2019, um 22.10 Uhr in ORF 2 in „IM ZENTRUM“ fünf ehemalige Politiker, von denen vier selbst Erfahrung bei Koalitionsverhandlungen gesammelt haben:

Maria Rauch-Kallat
ehem. Gesundheitsministerin, ÖVP

Franz Löschnak
ehem. Innenminister, SPÖ

Walter Rosenkranz
ehem. FPÖ-Klubobmann

Karl Öllinger
ehem. Klubobmann-Stellvertreter, Die Grünen

Matthias Strolz
ehem. Parteichef, NEOS

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014