Tag der psychischen Gesundheit: Akuter Handlungsbedarf bei der psychischen Versorgung in Österreich!

Einladung zum Pressegespräch – ACHTUNG: Terminverschiebung auf 8.10. – siehe Korrekturaussendung OTS0164

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS_20191003_OTS0164

Wien (OTS) - Am 10. Oktober ist der internationale Tag der psychischen Gesundheit („World Mental Health Day“). Und auch wenn es immer heißt, Österreich sei das Land mit einem der besten Gesundheitssysteme der Welt, ist klar: Bei der Betreuung psychisch erkrankter Menschen hat Österreich enormen Aufholbedarf!

So hat die OECD berechnet, dass allein die verminderte Produktivität infolge von psychischen Erkrankungen in Österreich zu einer geringeren Wirtschaftsleistung von 3,6 Prozent des BIP führt – dies entspricht 12 Milliarden Euro jährlich!

Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) setzt sich gemeinsam mit KooperationspartnerInnen wie GkPP (Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen, Berufsvertretung) und PKP (Pioniere der Klinischen Psychologie) und vielen weiteren UnterstützerInnen aktiv dafür ein, die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen in Österreich deutlich zu verbessern. Dazu wurde unter anderem zuletzt eine Petition gestartet, die bereits in den ersten Tagen von mehr als 6.400 Menschen unterschrieben wurde (hier geht es zur Petition: www.pflasterfuerdieseele.at).

Im Rahmen eines Pressegesprächs laden wir Sie herzlich dazu ein, sich ein eigenes Bild von der Versorgungslage von Menschen mit psychischen Erkrankungen in Österreich zu machen.

Wann? Mittwoch | 9. Oktober | 9:00 Uhr (Terminverschiebung auf 8.10. - siehe Korrekturaussendung OTS0164)

Wo? Café Landtmann (Löwel Zimmer) | Universitätsring 4 | 1010 Wien

Ihre GesprächspartnerInnen:

  • a.o. Univ.-Prof.in Dr.in Beate WIMMER-PUCHINGER (Präsidentin des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen)

  • Mag.a Andrea BIRBAUMER (Obfrau Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen)

  • Univ.-Prof. Dr. Johannes WANCATA (Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik)

Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen. Um Zu- oder Absage unter muellejans@boep.or.at wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Dana M. Müllejans, B.Sc., MA
Leitung PR & Kommunikation
Tel.: 01 / 407 26 71 – 25 oder 0660 / 91 33 256
muellejans@boep.or.at
www.boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSY0001