PropTech Vienna 2019: Die Investition in PropTech Unternehmen wächst!

Wien (OTS) - Property Technology ist eine neue Trendbewegung, die in den letzten Jahren dazu geführt hat, gegenwärtige Denkweisen der Bau- und Immobilienbranche zu revolutionieren. Welche Möglichkeiten und Risiken bei Investitionen in Immobilien-Technologie zu erwarten sind, aber auch wie die so genannten PropTechs Immobilieninvestitionen beeinflussen, wird auf der dritten PropTech Vienna am 7. November diskutiert.

Von PropTech-Startups bis hin zu erfahrenen Digitalisierungs-Spezialisten, das ganze Spektrum ist bei diesem Innovationskongress zu finden. „Corporates und PropTechs können mit gemeinsamen Projekten oder Kooperationen die Digitalisierung in der Immobilienbranche vorantreiben“, so Jörg Buss, Vorstandsmitglied des Veranstalters apti (Austrian PropTech Initiative). „Wir möchten den TeilnehmerInnen mit der PropTech Vienna eine Plattform zum Austausch der neuesten Technologie-Trends bieten.“

PropTech Startups ziehen derzeit enorme Investitionssummen an. Im vergangenen Jahr haben die Technologie-Startups der Immobilienbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz so viel Wagniskapital eingesammelt wie nie zuvor. Über Investitionen in PropTechs und Risikokapitalfonds wird Roelof Opperman (Fifth Wall) auf der PropTech Vienna im November erzählen. Fifth Wall ist die größte Risikokapitalgesellschaft, die sich auf Technologien für die globale Immobilienwirtschaft konzentriert. Mit einem Vermögen von 1 Milliarde US-Dollar, das über drei Fonds verwaltet wird, und vier Unicorns im Portfolio, verbindet Fifth Wall die weltweit größten Eigentümer und Betreiber von Immobilien mit den Technologieunternehmern, die die Zukunft der physischen Umwelt neu definieren.

Die Agenda der PropTech Vienna 2019 beinhaltet nicht nur die Themen Venture Capital & Investments, sondern auch Keynotes zu Development, Architecture & Construction, Real Estate Agents, Asset Management und Facility Management. Die TeilnehmerInnen erwarten über 40 internationale Keynote Speaker, u.a. Andreas Höllrigl (Microsoft), Fabian Braesemann (Oxford University), Hongqi Guo (Mega-City in China gebaut), Pierce Neinken (AirBnb), Ronen Journo (WeWork), und viele mehr. Außerdem wird es auf der PropTech Vienna spannende Podiumsdiskussionen zum Thema „Tenant Experience and New Work“, aber auch über „Working in a Unicorn“ geben.

Die begehrte „Pitch Box“ steht ebenfalls wieder am Programm. Eine tolle Chance für junge PropTech Startup-GründerInnen, um ihre Visionen und Geschäftsideen innerhalb von zehn Minuten vor Investoren und Partnern aus der Immobilienbranche zu pitchen. PropTech Startups, wie zum Beispiel iDWELL, Pricehubble oder auch Ready Estate. Außerdem wird es heuer so genannte „Reverse Pitches“ geben, bei denen ExpertInnen wie Julian Riedlbauer (GP.Bullhound) jungen GründerInnen Tipps für die perfekte Präsentation geben. Eine neue Idee ist das Experience Sharing mit erfahrenen Branchenmitgliedern. Diese stellen hier Best Practice Beispiele zur Implementierung von Digitalisierung in ihrem Unternehmen vor und regen zum Umdenken an.

Allgemeines über die Austrian PropTech Initiative

Die apti wurde gegründet, um die digitale Zukunft der Immobilienwirtschaft Österreichs und International zu sichern. „Innovation und Digitalisierung sind der Turbo der Traditionsbranche“. Der Verein hat sich, die Förderung des wenig genutzten Potenzials in Österreich und die Vernetzung aller relevanter Teilnehmer, als Mission gesetzt. Die Initiative vernetzt Startups, Entscheider der Immobilienwirtschaft, Hochschulen, Vertreter der Öffentlichen Hand und der Politik, Business Angels, Investoren, Venture Capitalists und PropTech Funds.

Bildmaterial

Die Verwendung der Bilder ist für redaktionelle Zwecke bei Nennung des Credits „Jana Madzigon/epmedia“ honorarfrei.

Tickets zum Event
Jetzt bestellen!

Rückfragen & Kontakt:

epmedia Werbeagentur GmbH
Lisa Bozic
T: +43 1 512 16 16 - 34
E: lisa.bozic@epmedia.at
W: www.apti.at
www.proptechvienna.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPM0001