Starlinger: Schutz der Bevölkerung massiv gefährdet

Ausmusterung von 78 Leutnanten an der Theresianischen Militärakademie

Wien (OTS) - Mit klaren Worten hat Verteidigungsminister Thomas Starlinger heute bei der Ausmusterung in Wr. Neustadt die Situation des Bundesheeres dargestellt: „Durch den Investitionsrückstau der vergangenen Jahrzehnte und die mangelnden finanziellen Ressourcen ist die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres und damit der Schutz der österreichischen Bevölkerung massiv gefährdet worden“, so Starlinger.

In Anwesenheit des Oberbefehlshabers, Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und Verteidigungsminister Thomas Starlinger wurden 30 Berufsoffiziere gemeinsam mit 48 Offizieren des Milizstandes (davon jeweils eine Frau) an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt offiziell in die Armee übernommen.

Verteidigungsminister Starlinger nutze die Ausmusterung für klare Worte: „Die militärische Landesverteidigung muss an die neuen Herausforderungen angepasst werden. Wenn wir diese Maßnahmen nicht setzen, dann drohen uns massive politische und militärische Risiken.“, so Starlinger. Als Beispiel nannte er hybride Bedrohungen, Leistungen in der Katastrophenhilfe, die Sicherung des österreichischen Luftraums und die Teilnahme an Internationen Einsätzen.

Den Absolventen des Jahrganges "Freiherr von Reischach" wurde bereits gestern in einer gemeinsamen akademischen und militärischen Feier der akademische Grad "Bachelor of Arts in Military Leadership" verliehen und die Beförderung zum Leutnant ausgesprochen. Der Jahrgangserste, Leutnant Martin Wagner, erhielt aus den Händen des Verteidigungsministers Thomas Starlinger den Akademiering in Gold in Anerkennung seiner Leistungen.

Dem Bundespräsidenten wurde für seine besonderen Verdienste um das Bundesheer der Preis Pro Meritis in Form einer Statue vom Kommandanten der Militärakademie, Generalmajor Karl Pronhagl überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Oberst Michael Bauer
0664-6222919
michael.bauer@bmlv.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001