Neues WESTbahn-Ticket macht Lehramtsstudium zwischen Linz und Salzburg leistbarer

Salzburg (OTS) - Seit 2016 bieten die Hochschulen in Linz und Salzburg ein gemeinsames Sekundarstufenstudium Lehramt an. Während in Salzburg fast alle Fächer zur Gänze angeboten werden, ist in einigen Fächern in Linz ein Pendeln nach Salzburg im Laufe des Studiums notwendig – dies müssen Studierende aus eigener Tasche bezahlen.

Um hier eine zu große Belastung für die Studierenden abzufedern, werden die nur in Salzburg angebotenen Lehrveranstaltungen in diesen Lehramtsfächern für Linzer Studierende auf einzelne Wochentage geblockt. Ein neues WESTbahn-Ticket sorgt nun im kommenden Semester für eine leistbare Anfahrt von Linzer Studierenden nach Salzburg an diesen Wochentagen während des Semesters; es ist also ein Ticket speziell für die Bedürfnisse von Lehramtsstudierenden.

„Ein modernes Studium, das Flexibilität und Mobilität von Studierenden verlangt, braucht auch entsprechende Ticketmodelle. Wir freuen uns sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit der WESTbahn hier einen wichtigen großen Schritt weitergekommen sind“, meint Maximilian Wagner, stv. Vorsitzender der Studienvertretung Lehramt an der Uni Salzburg.

„In vielen Regionen in Österreich gibt es einen Lehrermangel und ein attraktives Lehramtsstudium ist für die Zukunft des österreichischen Schulsystems absolut notwendig. Motivation und Liebe für den Beruf sollte aber im Studium ausschlaggebend sein, nicht das Geldbörserl der Eltern, um sich das Studium leisten zu können“ ergänzt Juliana Naglmayr, Vorsitzende der Hochschulvertretung an der PH Salzburg.

Diese Notwendigkeit wurde auch von den Rektoraten im Cluster Mitte gesehen, die nun im Bereich Mobilitätslösungen intensiv arbeiten. „Wir wollen die Studierenden bestmöglich unterstützen damit sich die finanzielle Belastung durch das Pendeln zwischen Linz und Salzburg in Grenzen hält. Ein qualitätsvolles und attraktives Studium braucht eben auch gute Rahmenbedingungen", meint Mag. Dr. Franz Keplinger, Rektor der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz und Leiter der Steuerungsgruppe der Rektorate Linz/Salzburg.

„Als Unternehmen haben wir einmal mehr bewiesen, dass wir kurzfristig und unkompliziert auf einen Bedarf reagieren können, ohne dass dafür öffentliche Zuschüsse nötig sind. Es freut uns daher, dass wir das ´verbindende Element´ sein können für alle, die für ihr Lehramtsstudium pendeln“, sagt Thomas Posch, CCO der WESTbahn.

Das Ticket zwischen Oberösterreich und Salzburg wird, je nach gewähltem Wochentag, zwischen 177,00€ – 348,80€ im kommenden Semester kosten.

Das neue Ticket ist ab sofort für die Lehramt-Studierenden erhältlich, welche die Bestellinformationen direkt von den Hochschulen und Lehramt-Vertretungen erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Hochschulvertretung der Pädagogischen Hochschule Salzburg
Maximilian Wagner, 2. stv. Vorsitzender
0677 61305573
vorsitz-hv@phsalzburg.ac.at
www.oeh-phsalzburg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSG0001