FP-Hofer: Rudi Fussi beleidigt alle Menschen mit Behinderung

Niederträchtiges Posting des SP-Beraters der nächste rote Einzelfall

Wien (OTS) - Einen eigenartigen Sinn für Humor offenbart SPÖ-Berater Rudolf Fussi. Der ohnehin verhaltensauffällige Polit-Aktivist postete ein selbstgebasteltes Wahlplakat der FPÖ mit dem Slogan: „Ich fand Dich immer schon geil, Sebastian. Magst mit mir am Gehstock gehen?“ FPÖ-Klubobmann Norbert Hofer, seit seinem Paragleiter-Unfall 2003 auf einen Gehstock angewiesen, ist fassungslos: „Dieses Posting ist einfach nur niederträchtig. Er beleidigt damit nicht nur mich, sondern alle Menschen in Österreich, die eine Gehbehinderung haben und ebenfalls einen Stock verwenden müssen.“

Es ist nicht die erste Verhaltensauffälligkeit des Rudi Fussi. Schon 2016 im Bundespräsidentenwahlkampf stellte er mit einem „Fuck Hofer“-Tweet sein Niveau eindrucksvoll unter Beweis. Norbert Hofer: „Die SPÖ hat damit einen weiteren Einzelfall in ihren Reihen. Die Sozialdemokratie wäre gut beraten, auf den Einflüsterer Fussi in Zukunft zu verzichten. Darüberhinaus fordere ich eine persönliche Entschuldigung von Fussi und der SPÖ. Es war auch Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda, der als Verfechter eines Fairnessabkommens im Wahlkampf aufgetreten ist.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002