Wölbitsch/Olischar: Chorherr-Verwicklungen in Immobilien-Projekte aufklären

Ludwig muss Sümpfe in der Stadt Wien trockenlegen – Nur U-Kommission schafft volle Transparenz

Wien (OTS) - „Jeden Tag neue Details im rot-grünen Chorherr-Skandal. Nach Wunsch-Widmungen, einer Spenden-Affäre und offensichtlichen Interventionen für den Heumarkt-Turm sind nun weitere familiäre Verbindungen öffentlich geworden. Diese Chorherr-Verwicklungen in Immobilien-Projekte müssen aufgeklärt werden“, so Stadtrat Markus Wölbitsch. „Echte Konsequenzen der Stadt Wien sind überfällig! Klar ist: Der Heumarkt ist längst das Ibiza der Grünen. Wenn Bürgermeister Ludwig nicht noch mehr hineingezogen werden will, dann unterstützt er den vorbereiteten ÖVP-Antrag zur Einsetzung einer Untersuchungs-Kommission.“

Eine U-Kommission müsse alle Flächenwidmungs- und Bebauungspläne überprüfen, die in die Zeit von Christoph Chorherr fallen, betont Klubobfrau Elisabeth Olischar: „Nur eine Untersuchungs-Kommission schafft volle Transparenz. Die Heumarkt-Koalition hat scheinbar jahrelang Wunsch-Widmungen vergeben und alle Augen bei dubiosen Geldflüssen verschlossen. Bürgermeister Ludwig muss diese Sümpfe trockenlegen!“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001