Redaktionelle Entschuldigung zu „Tatort – Wahre Lügen“

Wien (OTS) - Im ORF-„Tatort – Wahre Lügen“ (ORF-Ausstrahlung am 13. Jänner 2019) kam historisches Bild- und Nachrichtenmaterial zum Einsatz, das den ehemaligen Bundesminister für Landesverteidigung und späteren Nationalratspräsidenten Dr. Robert Lichal abbildete. Eingebettet in die fiktionale Handlung wurde im Rollendialog die Behauptung aufgestellt, dass Dr. Lichal als Minister zurücktreten musste. Redaktion und Produktion bedauern, dass damit eine historisch falsche Erklärung abgegeben wurde, weil Dr. Lichal nicht zurücktreten musste und auch nicht zurückgetreten ist. Weder war jegliche Ehrenrührigkeit beabsichtigt, noch sollte eine Nähe zum im Film thematisierten Fall insinuiert werden. Die betreffenden Filmpassagen werden dahingehend entsprechend geändert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004