ÖGB begrüßt Beschluss für abschlagsfreie Pensionen nach 45 Arbeitsjahren

Frage der Fairness gegenüber älteren ArbeitnehmerInnen

Wien (OTS) - "Dass man zukünftig mit 45 Arbeitsjahren abschlagsfrei in Pension gehen kann, das ist fair gegenüber allen Menschen, die ihr Leben lang hart gearbeitet haben", begrüßt ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian den heutigen Beschluss im Nationalrat.

Viele ältere ArbeitnehmerInnen sind aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes und des steigenden Drucks in der Arbeitswelt nicht in der Lage, bis zum Regelpensionsantrittsalter zu arbeiten. Es ist daher nur gerecht, dass man nach 45 Arbeitsjahren wieder abschlagsfrei in Pension gehen kann.

"In diesem Sinne ist diese heute beschlossene Systemkorrektur ein wichtiger Schritt zur Erreichung des guten Lebens für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, für das der ÖGB kämpft", so Katzian.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Kommunikation
Litsa Kalaitzis
Tel. +43 676 817 111 553
litsa.kalaitzis@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004